Bentley für alle Mailänder Hotel will 7-Sterne-Wertung

Ein Luxushotel in Mailand hat beantragt, mit sieben Sternen ausgezeichnet zu werden. Sind bislang in offiziellen Hotelbewertungen fünf Sterne das Höchstmaß, will jetzt die Zertifikationsfirma SGS ihr Spektrum erweitern – mit dubiosen Kriterien.

Auch wenn das Burj-al-Arab in Dubai sich gerne als 7-Sterne-Hotel bezeichnet: Offiziell existiert diese Kategorie überhaupt nicht – bis jetzt: Als erstes Hotel der Welt möchte sich das "Town House Galleria" in Mailand offiziell mit sieben Sternen schmücken. Die Schweizer Zertifikationsfirma SGS (Société Générale de Surveillance) bestätigte SPIEGEL ONLINE, dass ein entsprechender Antrag des Hotels vorliege.

In dem Mailänder Hotel bekommt jeder Gast einen persönlichen Butler, der auf Wunsch Champagner oder Kaviar serviert. Für stilgerechte Shoppingausflüge in der Stadt wartet ein Bentley mit eigenem Fahrer. Gegen Aufpreis können Kunden schon vor ihrer Ankunft speziell angefertigte neue Schuhe in Känguru- oder Krokodilleder ordern. Nicht nur im Zimmer selbst, auch im Bad steht ein riesiger TV-Flachbildschirm. Die 25 Suites des Hotels seien bis zu 1500 Quadratmeter groß, berichtete die italienische Zeitung "La Stampa". Kostenpunkt für das ganz große Hotelerlebnis: Zwischen 800 und 4000 Euro pro Nacht. "Mailand hat eine Menge schöner Hotels, aber keins, das den Reichen einen wirklich adäquaten Service bietet", sagte Hotelchef Alessandro Rosso laut Nachrichtenagentur dpa.

Das Hotel wird im April eröffnet, erst dann kann die SGS überprüfen, ob in Mailand tatsächlich Standards gelten, die weit über ein 5-Sterne-Haus hinausgehen. Sogenannte Mystery-Kunden werden dann für die Zertifizierung das "Town House Galleria" besuchen. "Wir haben aufbauend auf der 5-Sterne-Wertung ein Dokument mit Maßstäben erstellt, was ein 7-Sterne-Hotel leisten muss", sagte SGS-Sprecherin Sabina Bucciarilli zu SPIEGEL ONLINE.

Ein solches Ultra-Luxus-Hotel muss hohen Erwartungen genügen: "Die Lage des Hotels muss einzigartig sein, es muss besonderen Service wie einen Butler pro Suite geben, ausgezeichneten Limousinen-Service sowie ein Chauffeur, der die Gäste im Luxuswagen vom Flughafen abholt", sagte Bucciarilli. Außerdem müsse es herausragende High-Tech-Ausrüstung in den Zimmern geben. Sie gibt jedoch zu, dass definitiv auch viele andere Hotels diesen Service anbieten.

Die SGS hat übrigens bislang noch nie sechs Sterne vergeben. "Dazu lag uns bisher noch kein Antrag vor", sagte Bucciarilli.

sto

Mehr lesen über