BGH-Urteil Kreuzfahrt-Kündigung wegen Aschewolke ist zulässig

Wer aus Gründen höherer Gewalt seine Reise nicht antreten kann, muss bei einer Kündigung keine Stornokosten zahlen. So hat der Bundesgerichtshof im Falle eines Kreuzfahrtgastes entschieden. Dessen Urlaubspläne machte der Vulkan Eyjafjallajökull zunichte.
abl/AFP/dpa