Fotostrecke

Sofia: Pop-Art am Kommunistendenkmal

Foto: STOYAN NENOV/ REUTERS

Bulgarien Guerilla-Künstler verzieren Kriegerdenkmal mit Comicfiguren

So bunt haben die Bulgaren die Rote Armee noch nie gesehen: In Sofia haben Unbekannte ein riesiges Kriegerdenkmal angemalt - statt der Soldaten ziehen dort nun Superman und Ronald McDonald in die Schlacht.

Sofia - Ein umstrittenes Bronzedenkmal in Sofia zur Erinnerung an den Vorstoß der Roten Armee in Bulgarien während des Zweiten Weltkriegs hat eine unerwartete "Verschönerungskur" erhalten: Unbekannte Künstler verpassten dem monumentalen Denkmal in der bulgarischen Haupstadt ein Facelift im Pop-Art-Stil.

Statt heroisch blickender Sowjetsoldaten hält nun Superman ein Maschinengewehr, begleitet vom Weihnachtsmann mit Fernglas und Gewehr, dem McDonald's-Clown und anderen Figuren aus Comics und Popkultur. Kinder und Erwachsene drängelten sich am Wochenende um das Denkmal in Sofias Innenstadt, um sich gemeinsam mit den bunt bemalten Figuren fotografieren zu lassen.

sto/AFP
Mehr lesen über Verwandte Artikel
  • Quiz