Verordnungsänderung Bundesrat winkt Batterieleuchten an Fahrrädern durch

Bisher riskieren Radler Geldbußen, wenn sie mit Batterielampen durch die Dunkelheit fahren. Das könnte sich bald ändern. Der Bundesrat stimmte einer Neuregelung zu, nach der künftig nicht mehr nur Dynamo-Lichter erlaubt sind.

Aufsteckbare Akkulampe am Fahrradlenker: Vermutlich bald erlaubt
DPA

Aufsteckbare Akkulampe am Fahrradlenker: Vermutlich bald erlaubt


Berlin - Es muss nicht immer ein Dynamo sein. Das könnte zumindest in Zukunft für Fahrradfahrer gelten, wenn es dunkel wird. Künftig dürfen sie wohl neben herkömmlichen Dynamo-Lichtern auch Akku- oder Batterielampen benutzen. Eine entsprechende Verordnungsänderung beschloss der Bundesrat am Freitag.

Akku- oder Batterielampen gewährleisten demnach das gleiche Sicherheitsniveau, zumal ihr Licht auch bei langsamem Fahren und im Stehen gleichmäßig hell ist. Bisher sind Lichtmaschinen, also Dynamos, Pflicht.

Viele Radler sind aber schon mit Akku-Lampen unterwegs. Ihnen drohen daher streng genommen bisher Geldbußen. Die Wahlfreiheit soll eine "höhere Akzeptanz" für Akku- und Batterielampen aufgreifen, da sie "keine fahrdynamisch wirksamen Leistungsverluste" bewirken und bei jedem Wetter funktionieren.

Nach der Zustimmung des Bundesrats muss nun aber die Bundesregierung darüber entscheiden, ob sie die Änderung übernimmt. Die neue Regelung würde erst dann in Kraft treten. Die Regierung sollte möglichst noch in diesem Jahr bereits mehrfach angekündigte Änderungsvorschläge vorlegen, forderte der Bundesrat. Die geltende Dynamo-Pflicht solle einer Wahlfreiheit weichen, so dass auch Lampen mit Batterien oder wiederaufladbarem Energiespeicher verwendet werden können, ohne dass Geldbußen fällig werden.

Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) befürwortet dies. Dagegen hatte der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) vor einem Schnellschuss gewarnt.

jus/dpa



insgesamt 37 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dt1011047 05.07.2013
1. Batterie oder nicht?
Der SPON-Artikel sagt, daß auch Batterien in den Lampen erlaubt sein würden. Demgegenüber behauptet der ADFC-Text (ADFC | Akkubeleuchtung bald für alle Fahrräder? (http://www.adfc.de/news/akkubeleuchtung-bald-fuer-alle-fahrraeder)), daß nur Akkus, und auch nur mit Ladeanzeige, erlaubt sein würden. Was denn nun?
zila 05.07.2013
2. Fuenf Jahre
Ich hab mir vor ueber 5 Jahren das erste Mal eine Batterielampe zugelegt und war begeistert. Die Batterie haelt mit LED ewig und die Leuchtstaerke ist sehr gut, man kann auch mit Intervall auf sich aufmerksam machen, gerade beim schwaecheren roten Ruecklicht macht das Sinn. Wer tut sich denn den Schrott mit Dynamo noch an? Oft wackelt das Kabel, oder der Dynamo verrutscht am Reifen, den Rollwiderstand erhoeht er natuergemaess sowieso und auf das "sssszt"- Geraeusch kann ich auch verzichten. Und das ist in Deutschland jetzt erst legal? *schwerzuglauben*
taglöhner 05.07.2013
3. Guten Morgen
Bei Vielradlern seit mehr als zehn Jahren Standard.
farid1979 05.07.2013
4.
Ich kann schon die ersten Ausreden hören- "ehrlich, bis eben ging meine Akkulampe noch, die Batterie hat gerade ihren Geist aufgegeben". Der dumme ist dann der Fußgänger, der kurz vorher über den Haufen gefahren wurde.
uaglt 05.07.2013
5. Deutschlands Burokratie
Zitat von sysopDPABisher riskieren Radler Geldbußen, wenn sie mit Batterielampen durch die Dunkelheit fahren. Das könnte sich bald ändern. Der Bundesrat stimmte einer Neuregelung zu, nach der künftig nicht mehr nur Dynamo-Lichter erlaubt sind. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/bundesrat-winkt-batterieleuchten-an-fahrraedern-durch-a-909720.html
Ich bin erstaunt das so etwas im Bundesrat und der Bundesregierung bestimmt werden muss mit der Haarspalterei ueber Akkus und Batterien vs. Dynamo. Batterie/Akku betriebene Beleuchtung von Fahrraedern ist schon seit Jahrzehnten die Norm in Nordamerika und vielen Laendern, besonders seit LED bestueckte Systeme fuer lange Zeit funktionieren und preiswert sind. Sonderbar dass der ADFC "vor einem Schnellschuss warnt".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.