Zhangjiajie-Canyon China will längste Glasbodenbrücke der Welt bauen

430 Meter lang, sechs Meter breit: In der chinesischen Hunan-Provinz ist eine spektakuläre Glasbodenbrücke geplant. Dort soll schon bald der höchste Bungeesprung der Welt möglich sein.

Haim Dotan

Ab Juli soll in China eine neue Attraktion schwindelfreie Urlauber anlocken: In der Region des Zhangjiajie-Canyons in der Hunan-Provinz entsteht die längste Glasbodenbrücke der Erde, 430 Meter soll sie messen und sechs Meter breit sein, wie chinesische Medien berichten.

Entworfen wurde das Bauwerk von dem israelischen Architekten Haim Dotan, der unter anderem den israelischen Pavillon auf der Expo 2010 in Shanghai gestaltet hat. Laut Angaben seines Büros soll die neue Brücke unter anderem als Laufsteg für Modenschauen dienen, bis zu 800 Menschen können sie gleichzeitig betreten.

Unter dem Bauwerk im Südosten Chinas geht es rund 300 Meter in die Tiefe. Von hier soll auch der gewaltigste Bungeesprung weltweit möglich sein - bislang hält diesen Superlativ der Macau Tower, wo Wagemutige sich 233 Meter in die Tiefe stürzen.

sto



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
112211 21.05.2015
1. Geschmackssache
Wenn ich mal zufällig an so einem Skywalk o.ä. vorbei komme, werde ich sicher drüber gehen. Extra hinfahren? Nein, danke, zu uninteressant.
static2206 21.05.2015
2. Juhu Bungee
Ich bin dieses Jahr in der Schweiz am Lago di Vogorno Staudamm. Sind halt nur 220m zum Bungeespringen. Aber für nen 300m Sprung würde ich auch nach China reisen :)
eisbärchen_123 21.05.2015
3. Bei der dauerverschmutzen Luft in China...
...dauert es 2 Tage bis man vor lauter Staubablagerungen nicht mehr durch den Glasboden sehen kann.
Frank Zi. 21.05.2015
4.
Zitat von eisbärchen_123...dauert es 2 Tage bis man vor lauter Staubablagerungen nicht mehr durch den Glasboden sehen kann.
Für 400€ Gehalt im Monat macht jemand die Brücke 24/7 sauber.
Norbert1981 21.05.2015
5. ...
Zitat von eisbärchen_123...dauert es 2 Tage bis man vor lauter Staubablagerungen nicht mehr durch den Glasboden sehen kann.
Nicht überall ist die Luft in China verschmutzt, z.B. in Zhangjiajie, wo die Brücke gebaut werden wird
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.