Deutschlands Touristenziele Kölner Dom und Oktoberfest an der Spitze

Der Kölner Dom und der Europa-Park Rust sind einer jüngst veröffentlichten Umfrage zufolge die meist besuchten fest stehenden Touristenziele in Deutschland. Bei den Veranstaltungen rangieren das Münchner Oktoberfest und die Große Kirmes Düsseldorf auf den ersten Plätzen.


Deutschlands meist besuchte Sehenswürdigkeit: Der Kölner Dom
DPA

Deutschlands meist besuchte Sehenswürdigkeit: Der Kölner Dom

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) hat bei den Tourismusorganisationen der einzelnen Bundesländer und bei Nationalpark-Verwaltungen eine Umfrage durchgeführt, um eine Rangliste der besucherstärksten Attraktionen Deutschlands zu erstellen.

Der Kölner Dom schaffte es demnach im vergangenen Jahr auf sechs Millionen Besucher und ist somit das mit Abstand meist besuchte Touristenziel Deutschlands. In der Kategorie "Architektur, Geschichte und Kultur" folgen die Rüdesheimer Drosselgasse mit drei Millionen Besuchern und der Reichstag mit 2,7 Millionen Besuchern.

 Unter Deutschlands Volksfesten mit Abstand am beliebtesten: Das Münchner Oktoberfest
DPA

Unter Deutschlands Volksfesten mit Abstand am beliebtesten: Das Münchner Oktoberfest

Der Europapark Rust verbuchte im vergangenen Jahr 3,55 Millionen Gäste und ist demnach der besucherstärkste Freizeitpark der Bundesrepublik. Bei den Volksfesten liegen das Münchner Oktoberfest mit 5,9 Millionen und die Große Kirmes in Düsseldorf mit vier Millionen Besuchern vorn.

Unter den Nationalparks rangieren die Vorpommersche Boddenlandschaft mit 2,5 Millionen und die Sächsische Schweiz mit 2,15 Millionen auf den ersten beiden Plätzen. Den dritten Platz teilen sich der Bayerische Wald, das Niedersächsische Wattenmeer und Jasmund mit jeweils zwei Millionen Besuchern.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.