Längster Direktflug Emirates fliegt nonstop von Dubai nach Panama

In 17 Stunden und 35 Minuten von Dubai nach Panama-Stadt: Die arabische Fluggesellschaft Emirates kündigt den längsten Nonstop-Flug der Welt an. Der bisherige Rekordhalter muss sich um 17 Kilometer geschlagen geben.

Boeing 777 der Fluggesellschaft Emirates: 13.821 Kilometer bis Panama-Stadt
Emirates

Boeing 777 der Fluggesellschaft Emirates: 13.821 Kilometer bis Panama-Stadt


Emirates Airline fliegt ab kommendem Jahr direkt von Dubai nach Panama-Stadt und nimmt damit den längsten kommerziellen Nonstop-Flug der Welt ins Programm.

Auf der 13.821 Kilometer langen Strecke wird die arabische Fluggesellschaft ab 1. Februar 2016 eine Boeing 777-200LR mit 266 Sitzplätzen einsetzen. Das kündigte Emirates am Donnerstag an. Der Flug soll 17 Stunden und 35 Minuten dauern.

"Panama-Stadt wird unser erster Zielflughafen in Mittelamerika. Wir bieten unseren Gästen damit eine bequeme Möglichkeit an, von Dubai nach Mittelamerika, die Karibik oder den nördlichen Teil von Südamerika zu reisen", sagte Emirates-Chef Ahmed bin Said al-Maktum.

Die neue Strecke ist nur 17 Kilometer länger als der derzeit längste Nonstop-Flug der Fluggesellschaft Qantas zwischen Sydney und Dallas.

Den mit 15.344 Kilometern längsten Flug zwischen Singapur und Newark stellte Singapore Airlines 2013 wieder ein - die Strecke hatte sich nicht rentiert.

sun/dpa



insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
DerBlicker 13.08.2015
1. da kann man ja nur hoffen
Bitte keine Holzklasse an Bord bei so einem langen Flug, Singapore Airlines hatte nicht ohne Grund nur Business Class bei ihren Ultralangstreckenflügen.
kuschl 13.08.2015
2. Managementberatung
Zweistrahlig preiswert über eine lange Distanz, während die Lufthansa immer noch mit ihren vierstrahligen A340 und 747 den Profit verpulvert. Aber sich über die teuren Piloten beschweren. Wo sitzt denn nun das bessere Management?
Fuzzy Barnes 14.08.2015
3. Auch die Strecke geht nicht
Dubai macht ja noch halbwegs Sinn. Aber Panama? Das Ding hat die Kennzahlen von Köln/Bonn oder Hannover. Wenn das Flugzeug da die 250 Passagiere ausspuckt und auf die anderen 250 wartet, dann ist das Abfertigungsgebäude am Limit. Das wurde doch nur ausgesucht, weil es eben die 17km weiter ist als die Quantas-Strecke. Und mal ehrlich: Wer will ernsthaft 17,5h in soeiner Alu-Dose sitzen?
compiler 14.08.2015
4.
Warum ist ein Beitrag über einen Flug, der mit B777-200LR durchgeführt wird, mit einem A380 bebildert?
sucramotto 14.08.2015
5. Wer tut sich das an?
Ich liebe Fliegen grundsätzlich, aber 17 Stunden wären mir dann doch viel zu lange, selbst in der Business-Class von Emirates. Dann doch lieber etwas länger unterwegs sein und einen Zwischenstopp einlegen. In der Economy ist das definitiv eine Qual. Abgesehen davon frage ich mich, ob die Verbindung mit dieser 3-Klassen-Bestuhlung überhaupt rentabel sein kann, wenn SIA mit ihrer reinen First- und Business-Bestuhlung die Verbindung von Singapur nach Newark aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt hat. Im Übrigen ist derzeit der längste Nonstop-Flug (von der Flugzeit her) die Verbindung von Delta Airlines von Johannesburg nach Atlanta, durchgeführt ebenfalls mit einer B777-200LR und einer Flugdauer von 16h 55 Minuten (in westliche Richtung).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.