Erster beim Sonnenaufgang Samoa will seine Zeitzone ändern

Künftig wollen die Samoaner unter den Ersten sein, die die Sonne aufgehen sehen - und nicht mehr die Letzten. Der Pazifikstaat will seine Zeitzone den Nachbarn anpassen und damit über die Datumsgrenze hüpfen.

Pazifikidylle auf Samoa: Die Letzten wollen die Ersten sein
AP

Pazifikidylle auf Samoa: Die Letzten wollen die Ersten sein


Wellington - Die Datumsgrenze auf dem Globus verläuft genau zwischen Fidschi und Samoa - wenn in Fidschi schon der betriebsame Montag angefangen hat, genießen die Samoaner noch ihre Sonntagsruhe. Noch. Denn Ende des Jahres will der Pazifikstaat Samoa seine Zeitzone ändern. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Regierung des Archipels im Südpazifik, wie am Montag bekannt wurde.

Derzeit befindet sich Samoa noch im hinteren Spektrum der Zeitzonen und zählt zu den Staaten, die als Letzte die Sonne aufgehen sehen. Mit der Umstellung am 29. Dezember soll Samoa dann zu den Staaten gehören, in denen zuerst die Sonne aufgeht. Doch das ist nicht der Grund für den rabiaten Wechsel: Die Inseln wollen sich an ihre wichtigsten Handelspartner Australien und Neuseeland anpassen.

Die Uhren in Samoa ticken aktuell elf Stunden hinter der mittleren Greenwich-Zeit (GMT), 21 Stunden hinter dem östlichen Teil Australiens und 23 Stunden hinter Neuseeland. Ab Ende Dezember sollen die Menschen in Samoa dann eine Stunde vor Wellington und drei Stunden vor Sydney liegen.

Mit der Umstellung sollten die Handelsbeziehungen zu Australien und Neuseeland verbessert werden, sagte Samoas Regierungschef Tuilaepa Sailele Malielegaoi der Zeitung "Sivali". Mit der jetzigen Zeit "verlieren wir zwei Arbeitstage pro Woche", fügte er hinzu. "Wenn hier Freitag ist, ist in Neuseeland Samstag. Und wenn wir sonntags in der Kirche sind, haben sie in Sydney oder Brisbane schon die neue Woche angefangen."

abl/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.