EU-Staaten Verkehrsminister stimmen für Sky Marshals

Sky Marshals können demnächst auch bei Flügen europäischer Airlines für Sicherheit an Bord sorgen. Fünf Jahre nach den Anschlägen mit entführten Flugzeugen in den USA haben sich die EU-Verkehrsminister auf den Einsatz bewaffneter Flugbegleiter geeinigt.


Luxemburg - Durch den Einsatz von Sky Marshals soll die Sicherheit an Bord insbesondere im Fall eines terroristischen Angriffs erhöht werden. Allerdings liegt es in den Händen jedes Mitgliedstaats, bewaffnete Flugbegleiter für nationale Luftfahrtgesellschaften zuzulassen. Zugleich verpflichteten sich die EU-Staaten, den Zugang zu Flugzeug-Cockpits besser zu sichern.

In den USA sind Sky Marshals seit den Anschlägen des 11. September 2001 auf vielen Flügen Pflicht. Forderungen aus Washington, das Sicherheitspersonal auch verbindlich für Transatlantikflüge vorzuschreiben, scheiterten bisher am Widerstand der EU-Staaten.

Das Europaparlament muss der Vorlage noch zustimmen. Bei einer ersten Lesung im Juni hatte es Streit über die Finanzierung der erhöhten Sicherheit gegeben. Die zweite Lesung steht noch aus.

abl/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.