Expansionspläne Dubai plant neues Kreuzfahrtterminal

Dubai trotzt der Wirtschaftkrise und expandiert weiter: Im Januar 2010 will die Küstenstadt am Persischen Golf ein neues Kreuzfahrtterminal eröffnen und damit auf die steigende Zahl der internationalen Gäste reagieren.


Hamburg - Überraschung auf der Kreuzfahrtmesse "Seatrade" in Hamburg: Der Direktor des Dubai Cruise Terminal, Hamad bin Mejren, kündigte am Dienstag an, dass das Emirat am Persischen Golf ein neues Kreuzfahrtterminal bauen wird. Es soll im Januar 2010 im Port-Rashid-Komplex eröffnet werden und Platz für bis zu vier Schiffe gleichzeitig bieten. Mit dem Neubau reagiere das Emirat am Persischen Golf auf das stark gestiegene Interesse internationaler Reedereien, da im bisherigen Kreuzfahrtterminal nur Platz für maximal zwei Schiffe sei.

In der kommenden Wintersaison seien in Dubai insgesamt 99 Ankünfte und Abfahrten von Kreuzfahrtschiffen geplant, sagte bin Mejren. Unter anderem werden die "Costa Luminosa", die "Brilliance of the Seas" und die "Aidadiva" für einige Wochen Dubai als Basishafen nutzen und damit regelmäßig die Stadt anlaufen.

Auch die Tourismusbehörde DTCM rechnet für 2010 mit einer weiteren Zunahme der internationalen Kreuzfahrtgäste. Im ersten Halbjahr 2009 hatten 86.021 Menschen das Emirat via Schiff besucht - 38.807 davon (45 Prozent) kamen aus Deutschland.

Das neue Terminal wird fast 3500 Quadratmeter groß sein und neben den Grenzkontrollstellen auch Geschäften und Wechselstuben Platz bieten. Dass Dubais Erfolg als Kreuzfahrtziel auch das neue Terminal schnell zu klein werden lassen könnte, glaubt bin Mejren nicht: Trotz der Zuwächse werde es "für mindestens fünf Jahre reichen".

org/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.