Expo-Sonderaktionen Hannoveraner bevorzugt

Ein Volksfest und Rabattgutscheine sollen am Wochenende dafür sorgen, dass die Begeisterung der Hannoveraner für die Weltausstellung nicht abreißt. "Die Region Hannover auf Weltreise" heißt das Motto. Doch nicht bis ans Ende der Welt, sondern nur bis zum Ausstellungsgelände nach Laatzen sollen die Niedersachsen gelockt werden.


Weil die Bewohner der Region Hannover mit ihrem großen Interesse am verbilligten Abendticket die schwachen Besucherstatistiken der Weltausstellungen etwas freundlicher gestaltet haben, wollen sich die Expo-Organisatoren nun offenbar erkenntlich zeigen. Mit einer neuen Sonderaktion am kommenden Wochenende sollen die treuen Expo-Fans aus der Gegend um die niedersächsische Landeshauptstadt belohnt und aufs Weltausstellungsgelände gelockt werden.

"Die Region Hannover auf Weltreise" lautet das Motto des Spezialangebotes. Angehörige der niedersächsischen Zielgruppe dürfen dabei für 66 Mark nicht nur am Samstag oder Sonntag aufs Expo-Gelände, sie erhalten auch ein Gutscheinheft, das nach Angaben der Veranstalter 90 Mark wert ist. Kleine Zettelchen verheißen darin unter anderem zwei Seilbahn-Freifahrten und Rabatte beim Kauf von Souvenirs und Fast-Food-Menüs.

Niedersächsische Trachtengruppe: Mitglieder könnten sich am Wochenende kostenfrei aufs Expo-Gelände tanzen
DPA

Niedersächsische Trachtengruppe: Mitglieder könnten sich am Wochenende kostenfrei aufs Expo-Gelände tanzen

Ein zweiter Weg beim Versuch, die Bilanzen weiter zu verschönern, ist ein buntes Fest, das am Wochenende auf dem Expo-Gelände steigen soll. 150 Musik- und Tanzgruppen - aus der Region Hannover natürlich - sollen dabei für Stimmung und gute Laune sorgen. Gagen sind für die 2500 Mitwirkenden zwar nicht vorgesehen, immerhin sollen sie aber zusammen mit drei Begleitpersonen kostenfrei die Drehkreuze passieren dürfen.

Weitere Aktionen dieser Art, um die Zahlen noch weiter in die Höhe zu treiben, schloss Expo-Geschäftsführer Reinhard Volk nicht aus. Die Sonntage würden die Organisatoren schließlich bislang nicht zu Begeisterungsstürmen hinreißen.

Christoph Seidler



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.