FKK über den Wolken Reiseanbieter plant Nacktflug an die Ostsee

FKK über den Wolken: Ein Internet-Reiseanbieter aus Erfurt will im Juli einen Nacktflug mit 50 Passagieren nach Usedom veranstalten. Das Bordpersonal soll seine Kleidung jedoch anbehalten - aus Sicherheitsgründen.


Erfurt - Mit einem Nacktflug nach Usedom will der Reiseveranstalter OssiUrlaub.de an die Tradition der FKK-Urlaube in der ehemaligen DDR anknüpfen. "Alle Passagiere fliegen nackt, wobei das Entkleiden erst im Flugzeug möglich ist", erklärte Unternehmenschef Enrico Heß in Erfurt.

Bis zu 50 FKK-Fans können demnach am 5. Juli von Erfurt nach Heringsdorf auf die Ostseeinsel Usedom fliegen. Der Rückflug ist für den selben Tag geplant.

Die besten Wochen des Jahres hätten viele DDR-Bürger beim FKK-Urlaub verbracht, erklärte Heß das Angebot. "Wir wollen diese Freiheit nun auch über den Wolken ermöglichen." Die Piloten und Stewardessen würden allerdings aus Sicherheitsgründen während des einstündigen Flugs bekleidet reisen. Sollte der Jungfernflug ein Erfolg werden, seien regelmäßige Touren nach Usedom oder auch andere Ziele geplant.

reh/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.