Urwaldhalle für Singapurs Flughafen Im Dschungel von Changi

Giga-Wasserfall, Wald und Shoppingmall: Der Flughafen Singapur-Changi eröffnet demnächst das Großprojekt "Jewel". Nicht nur Passagiere sollen hier entspannen können.

Jewel Changi Airport Devt

Von


Der Changi-Flughafen von Singapur hat schon so manchen Preis eingeheimst. Im vergangenen Jahr kürten Millionen Passagiere in einer Befragung den Airport zum beliebtesten der Welt - zum sechsten Mal in Folge. Und auch in diesem Jahr könnte das Drehkreuz zwischen Europa und Südostasien beziehungsweise Ozeanien wohl wieder eine Top-Position im Skytrax-Ranking bekommen.

Dabei ist die jüngste Neuerung des Flughafens, den über 65 Millionen Passagiere im Jahr frequentieren, noch gar nicht eröffnet. Ab dem 17. April nehmen die Betreiber nach und nach den Zentralbereich in Betrieb - einen 137.000 Quadratmeter großen ikonischen Glasbau, der die Terminals 1, 2 und 3 miteinander verbindet, zum Teil mit Fußgängerbrücken.

Fotostrecke

15  Bilder
Wasserfall und Glasbrücke: Donut auf dem Singapurer Flughafen

Dieses "Jewel" genannte Großprojekt, an dem seit fünf Jahren gebaut wird, ist einmalig unter Flughäfen. Denn hier sollen nicht nur Passagiere beim Stopover entspannen und einkaufen können. Auch Besucher von außen wie Touristen und Einheimische haben Zutritt zu dem gläsernen Entertainmentkomplex.

"Das Herz und die Seele des Changi-Flughafens" könne neue Standards im Flughafendesign setzen, erklärte das verantwortliche Büro Safdie Architects . Der 80-jährige gebürtige Israeli Moshe Safdie hat in Singapur auch das 2010 eröffnete Marina Bay Sands entworfen. Der Komplex aus drei in der Höhe durch den Skypark miteinander verbundenen Wolkenkratzern ist heute eines der Wahrzeichen der Stadt.

Wasserfall aus 40 Metern Höhe

In der Mitte des Donut-förmigen "Jewel"-Baus wird der Wasserfall "Rain Vortex" aus einem Trichter in der Mitte der Glaskuppel plätschern. Der nach Flughafenangaben größte Indoorwasserfall der Welt ergießt sich aus einer Höhe von 40 Metern, über sieben der insgesamt zehn Stockwerke. Während des Monsuns sollen etwa 40.000 Liter Regenwasser pro Minute hinabstürzen und zugleich den Bau und die Pflanzen dort kühlen und befeuchten. Im Gebäude werde das Wasser dann wiederverwertet - eine von mehreren Maßnahmen, um den Neubau nachhaltig zu gestalten.

Weitere Besonderheiten des Gebäudes: ein mittiger Garten über vier Stockwerke, das "Forest Valley" mit zwei Spazierpfaden, durch das die Flughafenbahn kreuzt. Hier bilden Tausende Bäume, Farne, Büsche und andere Pflanzen eine Art Dschungel. Und der "Canopy Park" im fünften Stock, ein 14.000 Quadratmeter großer Freizeitpark mit einer 50 Meter langen Glasbodenbrücke, zwei Gärten, Spiegelkabinett, Irrgarten und einem Veranstaltungsplatz. Dieser "Baumkronenpark" allerdings soll erst Mitte des Jahres eröffnet werden.

Verdopplung der Passagierzahlen mit Terminal 5

Doch die Zwischenstopp-Fluggäste und die Besucher sollen nicht nur flanieren und relaxen, sondern auch Geld ausgeben. Rund 280 Geschäfte, Restaurants und Snackbars liegen rund um den "Rain Vortex", darunter auch eine Brauerei des lokalen Tiger-Biers. Das 130-Zimmer-Hotel YotelAir eröffnet bereits am 12. April. Passagieren wird der Service von Early-Check-in-Lounges für 26 Fluggesellschaften geboten, insgesamt verkehren 100 Airlines am Changi.

Mit der "Jewel"-Eröffnung ist der Ausbau des Singapurer Flughafens jedoch noch längst nicht abgeschlossen. Durch den Bau des Terminals 5 - des dann größten des Airports - soll die Kapazität auf 135 Millionen Passagiere im Jahr fast verdoppelt werden. Pläne würden bereits erstellt, sagte der Transportminister von Singapur, Lam Pin Min, laut "The Straits Time" im Parlament. Die Bauarbeiten für die Modernisierung und Erweiterung des Terminals 2 sollen demnächst beginnen - mit automatisierten Check-in- und Grenzschaltern und einer biometrischen Gepäckaufgabe.

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kenterziege 14.03.2019
1. Singapur ist die Stadt über 1 Mio Einwohner, in der ich mich am ....
....meisten aufhalte. Es fängt beim Flughafen an und endet regelmäßig im Flughafen. Der hat ja jetzt schon vier Terminals. Das fünfte kommt dazu. Also: In der Zeit, in der in Berlin ein Flughafen gebaut werden soll, sind dort zwei Riesen-Terminals, von denen jedes mehr Kapazität hat als der BER, fertig. Das läuft alles sehr geräuschlos. Singapur wird damit zum größten Drehkreuz in ganz Süd-Ost-Asien. Der Flughafen ist Spiegelbild dieser unglaublich dynamischen Stadt, die in der Tat multi-racial ist. Die verschiedenen Ethnien und Religionen leben friedlich miteinander. Man kann im Geschäfts- und Privatleben allen Prozessen trauen. Die medizinische Versorgung am Flughafen ist perfekt. Ich bin extra von Vietnam dort hingeflogen, weil ich eine perfekte Behamdlung erwartete. Die Sauberkeit und quasi "Null-Kriminalität" in der Stadt ist legendär. Wer natürlich das Chaos von Kreuzberg liebt, der sollte dort weg bleiben. Das die viertgrößte Industrienation der Welt, nämlich Deutschland, sich so eine abgeglittene Hauptstadt leistet, wie Berlin, ist eine Schande. Ich würde den Verantwortlichen Politikern nur mal empfehlen in Singapur die MRT zu nutzen und das mit der Berliner-Bahn zu vergleichen. Singapur hat sich in 50 Jahren aus einer heruntergekommenen Kolonie GB's aus eigener Kraft zur reichsten Stadt der Welt entwickelt. Der Staatsgründer Lee Kuan Yew, ein Freund Helmut Schmid's, zum Geheimnis dieser Prosperität: Bildung - Fleiß - Disziplin. Das waren einst preußische Tugenden, die es in Berlin und anderen Teilen Deutschlands nicht mehr gibt!
kalim.karemi 14.03.2019
2. Kann nur beipflichten
Zitat von kenterziege....meisten aufhalte. Es fängt beim Flughafen an und endet regelmäßig im Flughafen. Der hat ja jetzt schon vier Terminals. Das fünfte kommt dazu. Also: In der Zeit, in der in Berlin ein Flughafen gebaut werden soll, sind dort zwei Riesen-Terminals, von denen jedes mehr Kapazität hat als der BER, fertig. Das läuft alles sehr geräuschlos. Singapur wird damit zum größten Drehkreuz in ganz Süd-Ost-Asien. Der Flughafen ist Spiegelbild dieser unglaublich dynamischen Stadt, die in der Tat multi-racial ist. Die verschiedenen Ethnien und Religionen leben friedlich miteinander. Man kann im Geschäfts- und Privatleben allen Prozessen trauen. Die medizinische Versorgung am Flughafen ist perfekt. Ich bin extra von Vietnam dort hingeflogen, weil ich eine perfekte Behamdlung erwartete. Die Sauberkeit und quasi "Null-Kriminalität" in der Stadt ist legendär. Wer natürlich das Chaos von Kreuzberg liebt, der sollte dort weg bleiben. Das die viertgrößte Industrienation der Welt, nämlich Deutschland, sich so eine abgeglittene Hauptstadt leistet, wie Berlin, ist eine Schande. Ich würde den Verantwortlichen Politikern nur mal empfehlen in Singapur die MRT zu nutzen und das mit der Berliner-Bahn zu vergleichen. Singapur hat sich in 50 Jahren aus einer heruntergekommenen Kolonie GB's aus eigener Kraft zur reichsten Stadt der Welt entwickelt. Der Staatsgründer Lee Kuan Yew, ein Freund Helmut Schmid's, zum Geheimnis dieser Prosperität: Bildung - Fleiß - Disziplin. Das waren einst preußische Tugenden, die es in Berlin und anderen Teilen Deutschlands nicht mehr gibt!
Eine der angenehmsten Metropolen der Welt. Immer wieder schön dort zu sein. In Berlin zurück merkt man immer wieder, in welch verseiftem Kuhkaff man wieder gelandet ist. Und bevor die Besserwisser irgendetwas von Diktatur erzählen. Singapur ist eine Demokratie, man darf Kaugummi kauen, wird nicht öffentlich ausgepeitscht, und wenn man als Frau nachts durch den Stadtpark laufen kann, ohne überfallen zu werden, dann nehme ich strenge Einhaltung von Gesetzten und Ahndung von Verstößen gern hin.
REGULISSI 14.03.2019
3.
Die Menschen sind scheints im Kopf nicht mehr ganz richtig, wenn sie im grossen Stil Urwälder vernichten, nur um dann solchen Pipifax zu bauen.
login37 14.03.2019
4. @kenterziege
Ganz so einfach ist es nicht. Ich bin auch gern in Changi. Es war schon der beste Flughafen der Welt und mit The Jewel wird noch einer oben drauf gesetzt. Unabhängig davon, das BER nicht funktioniert: Bei dem einfallslosen Funktionskasten bekommt man im Vergleich zu Changi das Heulen. Auch der größte Flughafen Deutschlands in Frankfurt ist kein Aushängeschild. Terminal 1 ist 50 Jahre alt. Durch den Anbau eines Anbaus an den Anbau des Anbau wurde immer wieder graduell die Kapazität erhöht, aber der ganze Flughafen ist im Prinzip völlig verbastelt. Die Gebührenhöhe ist für die gebotene Qualität ein Witz. Es stimmt auch, das Singapur sauber ist und eine niedrige Kriminalität hat. Die Kehrseite ist, das Singapur ein Überwachungsstaat ist. Überall hängen Überwachungskameras. Auf kleinste Vergehen stehen drakonische Strafen. In der Metrostation auf den nächsten Zug warten und einmal von einem Keks abbeißen: 330 EUR Strafe. Ein Schluck aus der Wasserflasche: 330 EUR Strafe. Homosexualität ist strafbar, auf viele Delikte steht die Todesstrafe. Es gibt wie im Mittelalter Prügelstrafen. Jede friedliche Opposition wird schikaniert und mit Strafen überzogen. Mit Verweis auf die innere Sicherheit kann jeder ohne Gerichtsverhandlung für 2 Jahre weggesperrt werden. Usw. usf. Man gibt seine Freiheit ab und muss sich absolut systemkonform verhalten, sonst hat man in Singapur schwere Probleme. Ich will jetzt gar nicht objektiv bewerten, ob das Modell Singapur in der Summe besser oder schlechter ist. Für mich persönlich ist es so: Ein Besuch in Singapur ist immer mal ganz spannend. Zum Leben ziehe ich die Freiheit in Deutschland vor - trotz vorhandener Nebenwirkungen.
kenterziege 14.03.2019
5. Keine Ahnung ...
Zitat von REGULISSIDie Menschen sind scheints im Kopf nicht mehr ganz richtig, wenn sie im grossen Stil Urwälder vernichten, nur um dann solchen Pipifax zu bauen.
Singapur wächst in das Meer hinein. Es wird aufgeschüttet. Waren Sie eigentlich schon mal dort - oder polemisieren Sie hier ohne genaues Wissen herum?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.