Serverausfall Flugverkehr in Hamburg eingeschränkt

Eine halbe Stunde lang ging gar nichts mehr am Hamburger Flughafen: Wegen eines Serverausfalls konnten am Mittwochmorgen zeitweise keine Maschinen abheben. Inzwischen läuft der Betrieb wieder - es kommt aber zu Verspätungen.
Hamburger Flughafen

Hamburger Flughafen

Foto: Axel Heimken/ picture alliance / Axel Heimken/dpa

Reisende müssen sich am Hamburger Airport auf verspätete Flüge einstellen. Der Flugbetrieb war nach einer Computerpanne in der Früh am Mittwochvormittag nur eingeschränkt möglich. "Wir hatten am Morgen einen Serverausfall, von dem zentrale Servicesysteme betroffen waren", sagt Pressesprecherin Janet Niemeyer. Unter anderen funktionierten die Check-in-Systeme nicht. Grund für die technische Panne waren Computerumstellungen in der Nacht.

"Wir sind nun mit Hochdruck dabei, die Systeme wieder hochzufahren und haben ein Ersatzsystem gestartet, doch das funktioniert etwas langsamer", sagt Niemeyer.

Zwischen 8:31 und 8:56 Uhr war der Hamburger Flughafen für eine halbe Stunde komplett geschlossen. "Es gab keine Starts und Landungen", sagt die Pressesprecherin. Flugausfälle habe es nicht gegeben, bisher seien alle Flüge verschoben worden. "Das führt natürlich zu Unregelmäßigkeiten, wir müssen nun erst mal einiges abarbeiten."

In den Terminals herrscht laut Niemeyer eine ruhige Stimmung, Passagiere sollten sich heute allerdings auf Verspätungen einstellen. Wie viele Flüge betroffen sein werden, ist noch unklar.

jus
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.