Flutkatastrophe Reisen nach Süd-Thailand uneingeschränkt möglich

Die Fluten bahnen sich ihren Weg durch Bangkok, die Tempelanlagen von Ayutthaya sind gesperrt: Während der Norden des Landes unter Wasser steht, sind Thailands Touristenzentren wie Phuket oder Pattaya nicht von der Überschwemmungen betroffen. 
Touristen in Bangkok: Schleusen in der Hauptstadt mussten geöffnet werden

Touristen in Bangkok: Schleusen in der Hauptstadt mussten geöffnet werden

Narong Sangnak/ dpa
jus/dpa