Frankfurt-Hamburg Lufthansa fliegt erstmals mit Biosprit

Jatropha heißt das Zauberwort: Aus dieser ölhaltigen Bohne lässt sich alternativer Kraftstoff gewinnen. Um zu prüfen, wie sich der Treibstoff mit den Triebwerken eines Jets verträgt, startet die Lufthansa nun eine Testphase - und die erste Linienverbindung mit Biosprit.

Lufthansa

Frankfurt am Main - Ab der kommenden Woche wird die Lufthansa erstmals Biokraftstoffe im regulären Flugbetrieb einsetzen. Zwischen Frankfurt und Hamburg wird viermal am Tag ein Airbus A321 fliegen, bei dem ein Triebwerk mit einer Mischung aus herkömmlichem und Bio-Kerosin betrieben wird, wie eine Lufthansa-Sprecherin am Freitag sagte.

Der Versuch soll sechs Monate dauern; in dieser Zeit soll die Maschine insgesamt 1500 Tonnen weniger Kohlendioxid ausstoßen als im Flugbetrieb mit herkömmlichem Treibstoff. Lufthansa will vor allem testen, wie sich der Biotreibstoff auf das Triebwerk auswirkt.

Den aus der giftigen Jatropha-Bohne gewonnenen Biotreibstoff stellt eine finnische Firma her. Er ist nach Angaben der Fluggesellschaft drei- bis fünfmal teurer als herkömmliches Kerosin. Lufthansa beziffert die Kosten des Versuchs auf 6,6 Millionen Euro.

Deutschlands größte Airline hatte den Versuch im November angekündigt. Er sollte ursprünglich bereits im April starten. Die Zulassung des Treibstoffs erfolgte nach Angaben der Sprecherin aber nicht so schnell wie erwartet, sondern erst vor einigen Tagen.

Biosprit-Premiere auf einem Linienflug feierte kürzlich auch die niederländische Fluggesellschaft KLM. Ende Juni hatte sie 171 Passagiere von Amsterdam nach Paris geflogen. Allerdings setzt die Airline nicht auf Sprit aus der Jatropha-Bohne, sondern gewinnt ihn aus altem Speiseöl, das von Imbissbuden zugeliefert wird. Ab September will der Mutterkonzern Air France-KLM regelmäßige Verbindungen anbieten, auf denen die Jets mit dem alternativen Kraftstoff betankt werden.

jus/afp



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Altesocke 08.07.2011
1. ;-)
Zitat von sysopJatropha heißt das Zauberwort: Aus dieser ölhaltigen, giftigen Bohne lässt sich alternativer Kraftstoff gewinnen. Um zu prüfen, wie sich der Treibstoff*mit den Triebwerken eines Jets verträgt, startet die Lufthansa nun eine sechsmonatige Testphase - und hebt erstmals mit Biosprit ab. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,773239,00.html
Oh, gibt es heute Fritten zu Mittag? Ne, die KLM ist gerade gestartet!
fourchette 09.07.2011
2. Nicht die Bohne!
Mal nachgeschaut, wo diese Bohne denn wächst. Natürlich in den tropischen Regionen Asiens, Afrikas und Südamerika! Es ist wahrscheinlich, wie mit der Ölpalme. Erst machen die Industrienationen auf Bio und Öko und dann brennen die Regenwälder. Es ist doch so schön, ein reines Biogewissen zu haben!
mitbestimmender wähler 09.07.2011
3. ALIBI BIO als Marketinggag ohne Nachhaltigkeit
Bezahlt die Lufthansa auch einen angemessenen Beitrag für die Aufforstung des für Biosprit-Ackerland gebrauchten Waldes? Ist die Anbau auch BIO? Die Unterhaltung und Düngung des Ackerlandes biologisch und die Arbeitsbedingungen Verantwortbar? Ist der Biosprit aus dem Umland und die Transportwege BIO? Liebe Lufthansa zahlt lieber mal die Treibstoffzölle wie das Normalvolk, es kämme der Umwelt von Deutschland besser zu stehen !
MtSchiara 09.07.2011
4. Agrarsprit, nicht Biosprit
Wie lange dauert es noch, bis auch SPON bezüglich Agrartreibstoffen die *korrekten Begrifflichkeiten* verwendet. Das kann doch nicht so schwer sein. Bio-Treibstoffe sind Treibstoffe, die ohne Verwendung bestimmter Pflanzenschutzmittel und Düngemittel und unter weiteren Umweltauflagen hergestellt wurden. Dies liegt aber hier nicht vor. Die Abfälle bestanden vorrangig aus konventionel hergestellten Fetten. Somit liegt bei der Vorsilbe "Bio" in diesem Falle eine Täuschung des Verbrauchers vor. In Frankreich werden seit Protesten von Umweltschützern diese Treibstoffe korrekt als *Agrartreibstoffe* bezeichnet. Denn mit "Bio" hat dies nun wirklich nicht viel zu tun.
wb99 09.07.2011
5. Biosprit ist Sprit aus Nahrungsmitteln
Das kannst du drehen und wenden wie du willst. Danke Lufthansa, daß ihr mit Nahrungsmitteln im Tank fliegt. Das macht euch gleich noch viel sympathischer.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.