Vereinigung Cockpit Piloten rügen Sicherheit an fünf deutschen Flughäfen

Schlecht beleuchtete Start- und Landebahnen, fehlende Rollwege und unvollständige Reserveauslaufflächen: Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit bemängelt die Sicherheit an fünf deutschen Flughäfen.

Vereinigung Cockpit: Deutsche Flughäfen könnten sicherer sein
DPA

Vereinigung Cockpit: Deutsche Flughäfen könnten sicherer sein


Berlin/Frankfurt - Weil aus Pilotensicht sicherheitsrelevante Kriterien bei der Flughafenausstattung nicht oder nicht ausreichend berücksichtigt sind, rügt die Vereinigung Cockpit (VC) fünf deutsche Flughäfen. Friedrichshafen, Weeze, Lübeck, Memmingen und Zweibrücken schneiden auf der Flughafenmängelliste 2014 am schlechtesten ab. Die härteste Bewertung trifft den Allgäu Airport. Auch im vergangenen Jahr waren die fünf Flugplätze von den Piloten kritisiert worden.

Zwar entsprechen die Sicherheitsvorkehrungen der deutschen Flughäfen den internationalen Vorschriften, nicht aber den höheren Ansprüchen der Piloten, die mit dem Vergleich die Sicherheitssituation kontinuierlich verbessern wollen. Die Forderung der VC: "Eine fortschrittliche Industrienation wie Deutschland sollte sich bei der Flugsicherheit nicht mit Mindestanforderungen begnügen."

Die Kapitäne rügen unter anderem fehlende "Rollwege zu jedem Bahnkopf" in Lübeck, Zweibrücken und Memmingen. "In Zweibrücken hat es deswegen 2008 einen Fastzusammenstoß zwischen einem Airbus und einer Militärmaschine gegeben", sagte Martin Locher, stellvertretender Pressesprecher der VC, SPIEGEL ONLINE. Ralf Schmid, Geschäftsführer des Allgäu Airports Memmingen, sieht die Beanstandung bezüglich der Rollwege gelassen: "Wir haben 10 bis 15 Passagierflüge am Tag. Wenn die Start- und Landebahn wegen eines nicht vorhandenen parallelen Rollwegs mal länger blockiert ist, ist das bei dieser Fluganzahl kein Problem."

Ein weiterer Sicherheitsmangel aus Sicht der VC: die "verkürzte Anflugbefeuerung" in Lübeck, Weeze, Zweibrücken und Friedrichshafen. Dabei handelt es sich um das Beleuchtungssystem vor der Schwelle einer Landebahn, mit dessen Hilfe Piloten bei Sichteinschränkungen und Nacht erkennen können, wo sich die Landebahn befindet und wie das Flugzeug ausgerichtet ist.

Frankfurt verfehlt knapp die optimale Bewertung

Friedrichshafen, Memmingen und Weeze fehle eine vollständige Reserveauslauffläche: Per Gesetz muss die sogenannte RESA (Runway End Safety Area) 90 Meter lang sein, die VC empfiehlt jedoch 240 Meter. Der Allgäu Airport habe außerdem keine Mittellinienbefeuerung der Startbahn, an der sich Piloten orientieren können. Für den Geschäftsführer des Flughafens Memmingen sind die Lichter vor allem eine zusätzliche Pilotenhilfe auf Flugplätzen mit viel Betrieb. "Beim nächsten Ausbau denken wir sicherlich über eine zusätzliche Befeuerung nach. Kleine Flughäfen müssen aber auch immer abwägen: Was ist nett zu haben? Was ist bezahlbar?", sagt Schmid SPIEGEL ONLINE.

Sechs der insgesamt 30 bewerteten Flughäfen sind nach VC-Urteil komplett mängelfrei: Die Flughäfen Berlin Schönefeld, Düsseldorf, Leipzig/Halle, München und Stuttgart weisen - wie auch schon auf der Liste 2013 - keinerlei Beanstandungen auf. Der Flughafen Bremen wurde erstmals mängelfrei getestet. Deutschlands größter Flughafen in Frankfurt verfehlte die optimale Bewertung wegen einer Kritik am Leitsystem zum Andocken an den Terminals.

Die Pilotengewerkschaft untersucht seit 1978 die deutschen Airports, an denen regelmäßiger gewerblicher Passagier- und Frachtverkehr stattfindet. Untersucht wird vor allem, ob für die Piloten wichtige technische Einrichtungen vorhanden sind.

Als Grundlage für die Untersuchung dient ein Kriterienkatalog, der nicht nur die internationalen Vorschriften, sondern auch die aus Pilotensicht sinnvolle und für eine optimale Sicherheit notwendige Ausrüstung von Flughäfen umfasst.

ele/dpa/Reuters



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hans58 21.05.2014
1.
Zitat von sysopDPASchlecht beleuchtete Start- und Landebahnen, fehlende Rollwege und unvollständige Reserveauslaufflächen: Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit bemängelt die Sicherheit an fünf deutschen Flughäfen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/fuenf-deutsche-flughaefen-mit-sicherheitsmaengeln-a-970857.html
Zitat aus dem Artikel: "Zwar entsprechen die Sicherheitsvorkehrungen der deutschen Flughäfen den internationalen Vorschriften, nicht aber den höheren Ansprüchen der Piloten, die mit dem Vergleich die Sicherheitssituation kontinuierlich verbessern wollen. " Jetzt wird mir klar, warum die VC ständig für höhere Löhne sich ausspricht: höhere Ansprüche bedingen höhere Löhne.... Macht die 5 Flughäfen zu, dann jammert auch VC nächstes Jahr nicht mehr.
Stäffelesrutscher 21.05.2014
2.
Zitat von sysopDPASchlecht beleuchtete Start- und Landebahnen, fehlende Rollwege und unvollständige Reserveauslaufflächen: Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit bemängelt die Sicherheit an fünf deutschen Flughäfen. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/fuenf-deutsche-flughaefen-mit-sicherheitsmaengeln-a-970857.html
Flughäfen? Welche Flughäfen? Weeze? Memmingen? Warum nicht gleich Hamburg-Boberg* als Flughafen bezeichnen? Da starten und landen mehr Flugzeuge als an den fünf genannten Flugplätzchen zusammengenommen! * Für Nicht-Hamburger: das ist ein Segelfluggelände
dennis3110 21.05.2014
3. @Stäffelesrutscher
der Flughafen in Weeze hat weit über 2000000 Passagiere pro Jahr und stellt somit den dritt größten Flughafen in NRW. Somit spielt dieser doch schon in einer anderen Liga als andere Provinz Flughäfen in Deutschland.
cavete 21.05.2014
4. Wen es etwas angeht
" 'Kleine Flughäfen müssen aber auch immer abwägen: Was ist nett zu haben? Was ist bezahlbar?', sagt Schmid SPIEGEL ONLINE." Es stimmt, man sollte den klaineren Fulghaefen einen gewißßen "Übersichtlichkeits-Faktor"-Vorschuss geben. Zugegebn, ein nicht sehr geschmeidiger, sperriger Ausdruck. Aber man kan woll bei den kleineren Verkehrtsflughaefen nit die Ansprueche stellen, die die größeren schon aus Kongruenzgründen vorhalten muessen. Dabei ist natuerlick klar, das dat nie nicht zu Laster der Sicherheit gehen darf. Das waere fanal.
ballex 21.05.2014
5. Aha!
Zitat von StäffelesrutscherFlughäfen? Welche Flughäfen? Weeze? Memmingen? Warum nicht gleich Hamburg-Boberg* als Flughafen bezeichnen? Da starten und landen mehr Flugzeuge als an den fünf genannten Flugplätzchen zusammengenommen! * Für Nicht-Hamburger: das ist ein Segelfluggelände
Na Sie scheinen sich aber mit den Passagierzahlen der genannten Flughäfen super auszukennen! ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.