SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

24. Juli 2000, 12:36 Uhr

Geldmangel

Bahn legt Ausbau des Schienennetzes auf Eis

Der Deutschen Bahn AG fehlt das Geld für teure Großprojekte: Der Ausbau der ICE-Stecken Berlin-München oder Karlsruhe-Basel wird wohl länger auf sich warten lassen, als zunächst geplant. Dafür soll das bestehende Netz auf Vordermann gebracht werden.

Berlin - Die Modernisierung des Schienennetzes in Deutschland wird sich um mindestens ein Jahrzehnt verzögern. Auf Grund des Sparkurses bei der Bahn und rückläufiger Bundeszuschüsse für die Infrastruktur will sich die Deutsche Bahn AG auf den Erhalt des bestehenden Netzes konzentrieren.

Kein Geld: Neue ICE-Strecken werden möglicherweise in diesem Jahrzehnt nicht mehr gebaut
DPA

Kein Geld: Neue ICE-Strecken werden möglicherweise in diesem Jahrzehnt nicht mehr gebaut

"Wir müssen sparen und haben einen großen Nachholbedarf beim Erhalt der bestehenden Strecken", sagte Bahnsprecher Dirk Große-Leege am Montag in Berlin. Pro Jahr fehlten zwei Milliarden Mark. Baustellen und Langsamfahrstellen und damit Einbußen bei der Pünktlichkeit und Geschwindigkeit könnten nicht weiter hingenommen werden. Zu Details wollte sich Große-Leege nicht äußern.

Der Verkehrswegeplan enthält über 70 Schienenvorhaben für den Zeitraum 1992 bis 2012. Viele Projekte wurden noch nicht einmal begonnen.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung