Günstig unterwegs Ein Fünftel der Deutschen nutzt Billigflieger

Knapp jeder fünfte Deutsche ist schon mit Ryanair und Co. geflogen. Die Billigflieger nutzen vor allem die um die 40-Jährigen. Air Berlin, die außerdem viele Charterflüge absolviert, hat dabei die Nase vorn.


Frankfurt/Main - 80,5 Prozent der 2500 Befragten gaben in einer repräsentativen Umfrage des Offenbacher Marplan-Instituts an, noch nie mit Fluggesellschaften wie Ryanair oder Air Berlin geflogen zu sein. Laut der Studie steigt die Nutzung von Billigfliegern mit zunehmenden Einkommen an. Fast 30 Prozent der Befragten mit einem Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 2500 Euro sind schon einmal mit Ryanair & Co. geflogen, bei den Menschen mit weniger als 1000 Euro Nettoeinkommen waren es nur 11,1 Prozent. Die Studie gibt allerdings nicht an, wie oft die Befragten mit niedrigem Einkommen überhaupt das Flugzeug nutzen oder verreisen.

Am beliebtesten sind die Billigflieger unter den 35- bis 44-Jährigen (30,1 Prozent). Von den mehr als 65-Jährigen sind nur acht Prozent mit einer Low-Cost-Airline geflogen. Fast die Hälfte (42,4 Prozent) der Nutzer von Billigfliegern ist bislang nur ein oder zweimal mit den Gesellschaften geflogen. 3,4 Prozent gab an, schon mehr als zehnmal ein Billigticket gekauft zu haben. Von den Menschen, die schon Erfahrungen mit Billigflieger gemacht haben, würden 94,6 Prozent erneut mit ihnen fliegen, 5,3 Prozent nicht mehr.

Unzufrieden äußerten sich jeweils weniger als zehn Prozent der Nutzer über die Freundlichkeit des Personals und der Organisation. Gut 16 Prozent sagten jeweils, die Buchung sei umständlich oder die Kosten seien schlussendlich höher gewesen als erwartet.

Unter den Low-Cost-Airlines wird Air Berlin laut Untersuchung mit 47,5 Prozent am häufigsten genutzt, wobei diese Gesellschaft allerdings auch zahlreiche Charterflüge für Reiseveranstalter absolviert. Auf Nummer zwei kam Ryanair mit 24,8 Prozent, dicht gefolgt von Germanwings mit 24,5 Prozent.

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.