Hamburg Japanischer Tourist legt Hauptbahnhof lahm

Ein kulturelles Missverständnis? Oder lediglich Unsensibilität? In Hamburg hat ein japanischer Tourist für Aufregung gesorgt - Teile des Hauptbahnhofs mussten evakuiert werden. Der Mann hatte seinen Koffer an eine Bank gekettet und war bummeln gegangen.

Hamburg - Die touristische Neugier eines Japaners hat am Freitag den Hamburger Hauptbahnhof teilweise lahmgelegt. Der Mann hatte seinen Koffer an eine Sitzbank gekettet, um sich unbeschwert im Hauptbahnhof umsehen zu können, wie die Bundespolizei am Freitag in Hamburg mitteilte.

Mehrere Versuche der Beamten, den Besitzer ausfindig zu machen, waren zunächst gescheitert. Dadurch mussten schließlich Bereiche des Hauptbahnhofs evakuiert werden. Als die Absperrmaßnahmen soweit abgeschlossen waren, meldete sich der Japaner jedoch bei der Bundespolizei. Nachdem er sein Eigentum eindeutig identifiziert hatte, konnten die Sperrungen nach etwa eineinhalb Stunden aufgehoben werden.

abl/ddp
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.