Haustiere Grenzüberschreitender Verkehr

Nach dem Willen der EU-Kommission soll neben dem Impfpass künftig eine Tätowierung oder ein Mikrochip genügen, wenn Herrchens Liebling mit auf Reisen geht.


Brüssel - Hunde- und Katzenhalter sollen innerhalb der Europäischen Union künftig leichter mit ihren Haustieren verreisen können.

Vierbeiner auf grosser Fahrt
Pressensbild

Vierbeiner auf grosser Fahrt

Die EU-Kommission legte am Dienstag einen Vorschlag zur Harmonisierung der Veterinärsbestimmungen vor, wonach die Tollwutimpfung des Haustieres mit einer Tätowierung oder einem Mikrochip sowie einem Impfpass nachgewiesen werden muss. Letzterer muss mindestens einen Monat oder höchstens ein Jahr vor Reiseantritt ausgestellt worden sein.

Tollwutfreie Länder wie Irland, Großbritannien und Schweden können zusätzlich einen Antikörper-Nachweis fordern. Die Gesundheitskontrollen bei Haustieren aus Drittländern, in denen die Tollwut noch verbreitet ist, sollen gleichzeitig verschärft werden.

EU-Gesundheitskommissar David Byrne, der selbst zwei Hunde besitzt, kommentierte die Regelung mit den Worten: "Damit verschwindet eines der letzten wesentlichen Hindernisse für die Freizügigkeit, nicht nur der Haustiere, sondern auch ihrer Besitzer."

Sie gilt nur für Privatpersonen, die sich auf Ferienreise begeben. Die Tiere dürfen unterwegs nicht verkauft werden. Die Harmonisierung der Vorschriften ist möglich geworden, nachdem in der EU erhebliche Fortschritte bei der Ausrottung der Tollwut erzielt wurden.

Die Zahl der Tollwutfälle bei Haustieren sank in der EU von 499 pro Jahr 1991 auf fünf im Jahre 1998.

Irland, Großbritannien und Schweden können Antikörper-Tests verlangen, die mindestens 30 Tage nach der Impfung und mindestens sechs Monate vor Reiseantritt durchgeführt wurden. Zwischen diesen Ländern dürfen Haustiere ohne weiteren Nachweis mit auf Reisen genommen werden. Die EU-Kommission erstellt derzeit noch eine Liste von Drittländern, in denen keine Tollwut vorkommt, und die daher keinen verschärften Regeln unterliegen. Bislang zählen dazu Norwegen, Island und die Schweiz.

Ohne Gesundheitsbescheinigung reisen dürfen etwa Kaninchen, Hamster, Meerschweinchen, Vögel und Fische, weil sie nicht von Tollwut befallen werden. Die gesamte Regelung muss noch vom Europaparlament und vom Ministerrat gebilligt werden.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.