Höchster Hindutempel der Welt Indien kopiert Kambodschas Angkor Wat

Indien will eine der beliebtesten Attraktionen Südostasiens ins eigene Land holen: Angkor Wat. Dafür baut es eine Replik der kambodschanischen Tempelanlage, die so prächtig wie das Original werden soll und mit dem höchsten Hindutempel der Welt protzen kann.

DPA

Patna - Am Ufer des Ganges im Osten Indiens entsteht in den nächsten Jahren ein Nachbau der berühmten Tempelanlage Angkor Wat in Kambodscha. Zu dem 20 Millionen Dollar (rund 15 Millionen Euro) teuren Projekt werde der mit 68 Metern höchste Hindutempel der Welt gehören, teilte die Finanzverwaltung des Tempels Mahavir Mandir am Dienstag mit.

"Es wird eine Replik von Angkor Wat sein, nur etwas höher als das Original", sagte der Geschäftsführer der Finanzverwaltung, Kishore Kunal. Man wolle "Angkor Wats Pracht und Größe nachbilden". Das volle Ausmaß der Tempelanlage werde die Kopie nicht erreichen, sagte Kunal, "aber mit dem Land und den Mitteln, die wir zur Verfügung haben, werden wir tun, was wir können."

Der 25 Kilometer vor der Stadt Patna gelegene Komplex soll den Namen Angkor Nagar tragen. Wie Kunal der BBC sagte, habe er den Nachbau anlässlich des 100. Geburtstags des Bundesstaates Bihar initiiert.

Das kambodschanische Vorbild wurde im frühen 12. Jahrhundert zu Ehren der Hindu-Gottheit Vishnu erbaut. In dem indischen Nachbau sollen auch andere Götter angebetet werden können. Er wird voraussichtlich in zehn Jahren fertiggestellt sein.

jus/dapd/AFP



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
flieder2 06.03.2012
1. Indien kopiert
Faende es ja o.k.wenn die Inder einen Tempel bauen, nur das sie Angkor Wat kopieren wollen ist bloedsinning. worueber aergern die sich? Das Angkor Wat als urspruenglich hinduistischer in einen buddhistischen Tempel umgebaut, umgewandelt wurde? Angkor Wat ist toll und man kann diese Tempelanlagen nicht kopieren. Ich kenne allerdings auch aus Singapur einen hinduistische Tempel - an Kitsch kaum noch zu ueberbieten. Das hat Angkor Wat - das Original- nicht verdient.
blob123y 06.03.2012
2. Von wegen man weiss nicht warum Angkor unterging
Zitat von sysopDPAIndien will eine der beliebtesten Attraktionen Südostasiens ins eigene Land holen: Angkor Wat. Dafür baut es eine Replik der kambodschanischen Tempelanlage, die so prächtig wie das Original werden soll und mit dem höchsten Hindutempel der Welt protzen kann. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,819676,00.html
das ist alles ziemlich genau definiert und die Quellen sind erhalten, mehr: apsara siem reap angkor wat apsara angkor cambodia angkor wat apsara (http://allcambodia.com/Angkor-Cambodia.html)
frigor 06.03.2012
3. Copy and Paste. Das ist heute üblich.
Zitat von flieder2Faende es ja o.k.wenn die Inder einen Tempel bauen, nur das sie Angkor Wat kopieren wollen ist bloedsinning. worueber aergern die sich? Das Angkor Wat als urspruenglich hinduistischer in einen buddhistischen Tempel umgebaut, umgewandelt wurde? Angkor Wat ist toll und man kann diese Tempelanlagen nicht kopieren. Ich kenne allerdings auch aus Singapur einen hinduistische Tempel - an Kitsch kaum noch zu ueberbieten. Das hat Angkor Wat - das Original- nicht verdient.
Was die Inder da machen, haben andere mit anderen Denkmälern schon längst gemacht. Es geht hier um Unterhaltung. Die meisten Leute, die Angkor Wat besuchen, stillen ja auch nur ihren Unterhaltungshunger und befassen sich kaum mit der Geschichte und Kultur des Landes.
song_of_lilith 06.03.2012
4.
Zitat von flieder2Faende es ja o.k.wenn die Inder einen Tempel bauen, nur das sie Angkor Wat kopieren wollen ist bloedsinning. worueber aergern die sich? Das Angkor Wat als urspruenglich hinduistischer in einen buddhistischen Tempel umgebaut, umgewandelt wurde? Angkor Wat ist toll und man kann diese Tempelanlagen nicht kopieren. Ich kenne allerdings auch aus Singapur einen hinduistische Tempel - an Kitsch kaum noch zu ueberbieten. Das hat Angkor Wat - das Original- nicht verdient.
Sie haben offensichtlich keine Ahnung von indisch-hinduistischer Baukunst, denn ansonsten waeren Sie sich bewusst das der Baustil Angkor Wats, und der von ihnen als kitschig verschrienen, dravidischen Tempel in Singapur, den gleichen Baustil zugrunde liegen, der urspruenglich aus Suedindien stammt und mit dem Chola Imperium nach Suedostasien kam. Und wenn ihnen asiatischer kitsch nicht gefaellt koennen sie aehnliches in der katholischen Kirche im Dorf betrachten.Dazu muessen Sie nicht erst nach Singapur jetten.
internetwitcher 06.03.2012
5. Ankor Wat ist ursprünglich indisch!
Zitat von sysopDPAIndien will eine der beliebtesten Attraktionen Südostasiens ins eigene Land holen: Angkor Wat. Dafür baut es eine Replik der kambodschanischen Tempelanlage, die so prächtig wie das Original werden soll und mit dem höchsten Hindutempel der Welt protzen kann. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,819676,00.html
Ich habe jahrelang in Kambodscha gelebt und auch viel mit den dortigen Wissenschaftler geredet, die die Tempel um Ankor Wat restaurieren. Der Haupttempel von Ankor Wat wurde von indischen Architekten erbaut. Bei dem Einfall der Moslems in Indien ist die damalige hinduistische Oberschicht geflüchtet und hat sich hauptsächlich in Kambodscha, dem damaligen Khmer Reich, niedergelassen. Ankor Wat war ursprünglich ein hinduistischer Tempel, der von indischer Kunst und Kultur geprägt war.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.