Victoria-Hafen Hongkong eröffnet neues Kreuzfahrtterminal

In Hongkongs Victoria-Hafen hat ein neues Kreuzfahrtterminal eröffnet. Ein Schiff der Reederei Royal Caribbean entließ die ersten Passagiere an Land - doch dort kamen diese erst mal nicht vom Fleck.

AFP

Hamburg - Mit der Ankunft der "Mariner of the Seas" hat Hongkong sein neues Kai Tak Cruise Terminal eröffnet. 2013 werden es nur zwei Kreuzfahrtschiffe nutzen, in Zukunft bis zu 18 pro Jahr. Die ersten Gäste waren mehr als 3000 Passagiere, die laut CNN am Donnerstagabend (Ortszeit) von Bord des Schiffes der Reederei Royal Caribbean gingen.

Bisher wurde ein Großteil des neuen Anlegers, der von dem Büro des Stararchitekten Norman Foster entworfen wurde, fertiggestellt. Darunter sind die Quarantäneräume sowie der Bereich für die Einreise und die Zollkontrolle. Das Areal ist insgesamt 400 Meter lang. Bis Oktober sollen auch Besucher aus der Stadt angelockt werden - mit einer Einkaufszone und einer begrünten Dachterrasse, sagt Hongkongs Tourismusbeauftragter Philip Yung.

"Wir haben uns Hongkong als einen wichtigen Heimathafen ausgesucht, weil es ein großes Marktpotential hat", sagt Zinan Liu, die bei der Reederei Royal Caribbean für den asiatischen Markt zuständig ist. Für die ansässige Wirtschaft sind die Touristen wiederum eine willkommene Klientel.

Lange Schlangen am Taxistand

"Die Auswirkungen werden zu Beginn nicht so stark sein", sagt Czarina Man Ching-chi, Betreiberin eines angrenzenden Einkaufszentrums. "Aber das Kreuzfahrtterminal wird künftig mehr Touristen in die Viertel hier bringen." Damit sich diese Erwartungen erfüllen, werden die Shoppingmeilen im Stadtteil East Kowloon kostenlose Shuttle-Busse für die Kreuzfahrtpassagiere einrichten.

Für die ersten Passagiere hat es sich laut CNN als schwierig erwiesen, von der Anlegestelle in Hongkongs Victoria-Hafen wegzukommen. Weil am Terminal nicht ausreichend Taxis und Busse zur Verfügung standen, mussten die Reisenden in langen Schlangen warten.

Auch in den USA hat die Branche neue Pläne veröffentlicht. Die texanische Metropole Houston bekommt ein eigenes Kreuzfahrtterminal. Bislang mussten Schiffe immer die rund 70 Kilometer entfernte Stadt Galveston anlaufen. Ab November ändert sich das nun mit dem neuen Terminal, wie eine Sprecherin des Tourismusbüros auf der Reisemesse Pow Wow in Las Vegas erklärte.

Das neue Terminal sollen Schiffe aller Größenordnungen anlaufen können. Norwegian Cruise Line, Royal Caribbean International und Disney haben bereits angekündigt, dort künftig anzulegen.

jus/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.