ICE-Ärger Bahn will Stopps in Wolfsburg nicht mehr vergessen

Gleich zweimal in kurzer Zeit rauschte ein ICE versehentlich durch - doch nun soll der Wolfsburg-Fluch der Deutschen Bahn gebannt werden: Ein Vorstandsmitglied des Unternehmens sprach persönlich beim Oberbürgermeister der Stadt vor und gelobte Besserung.

Fahrender ICE: In Wolfsburg war man ernsthaft verschnupft über die Bahn
DPA

Fahrender ICE: In Wolfsburg war man ernsthaft verschnupft über die Bahn


Wolfsburg - Versprochen ist versprochen: Die Deutsche Bahn (DB) möchte mit ihren ICE-Zügen nun wirklich nicht mehr den Halt in Wolfsburg vergessen. Bahn-Vorstandsmitglied Manuel Rehkopf habe Oberbürgermeister Rolf Schnellecke (CDU) dies am Freitag im Rathaus noch einmal persönlich versichert, teilte die Stadt mit.

Nachdem gleich zweimal binnen weniger Wochen ein ICE in Wolfsburg durchgerauscht war und Reisende erst in Stendal beziehungsweise Berlin aussteigen konnten, war man in der Autostadt ernsthaft verschnupft. "Wolfsburg ist Niedersachsens größte Industriestadt und mit Recht ICE-Halt", gab Schnellecke dem Bahner mit auf den Weg. Mit Freikarten für ein Bundesliga-Heimspiel hatte der VfL Wolfsburg bei Lokführern für den Halt geworben. Schuld an den Pannen soll eine Baustelle auf der Ost-West-Achse Richtung Berlin gewesen sein. Die Fahrpläne seien dadurch kompliziert geworden, hieß es.

Fotostrecke

6  Bilder
Schusseliges Zugpersonal: Verpasste Halte, vergessene Schaffner

sto/dpa/dapd



insgesamt 44 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
muelli23 02.09.2011
1. Die Vergeßlichkeit der Bahn
Vor einigen Jahren berichtete der Spiegel - ein ICE war in Hanau einfach durchgefahren. Ein paar Monate später wollte ich dorthin - "Nächster Halt Hanau", tönte es aus dem Lautsprecher. "Was ist den Hanau, muß man das kennen?" flachste ein Mitreisender. "Das ist so unbedeutend, da fährt sogar ab und zu der ICE einfach durch", sage ich. Und prompt fuhr er wieder durch. Die Bahn ist echt klasse.
dirk.kunkel.ronnenberg 02.09.2011
2. Da war doch was.
Wolfsburg? Wie war das noch gleich...? "Wolfsburg hat nur ein Zweck - hol das Auto und dann weg!"
Anhaltiner 02.09.2011
3. Navi
Vielleicht sollte ich mal der Bahn ein Navi spendieren. Gibt es denn dort kein Signal? Kann doch nicht so schwer sein den Zug im Bahnhof anzuhalten. Oder hat der Zugführer gepennt?
hairforce 02.09.2011
4. Sind die noch normal ???
Zitat von sysopGleich zweimal in kurzer Zeit rauschte ein ICE versehentlich durch - doch nun soll der Wolfsburg-Fluch der Deutschen Bahn gebannt werden: Ein Unternehmensvertreter sprach persönlich beim Oberbürgermeister der Stadt vor und gelobte Besserung. http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,784093,00.html
Das ist doch krank. Ein Unternehmensvertreter sprach persönlich bei der Stadt vor und "gelobte Besserung". Da hilft nur Aufstehen und versehentlich die Notbremse ziehen.
michaelXXLF 02.09.2011
5. Städte wie Wolfsburg sind das Hauptproblem
des deutschen Schnellverkehrs: Anhalten an jeder Mülltonne. In Frankreich Paris - Lyon (400km LL) non-stop in zwei Stunden, in GB von London direkt nach York (280 km) 2 Stunden am Stück. Hamburg - München (600 km) dagegen 6 Stunden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.