SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Juli 2009, 12:32 Uhr

Im Ausland

Deutsche sind unter den beliebtesten Touristen

Die Japaner sind die im Ausland beliebtesten Hotelgäste, gefolgt von Briten, Kanadiern und Deutschen. Besonders mit ihrem Ordnungssinn und Großzügigkeit konnten die Bundesbürger in ihren Reiseländern punkten. Nicht gerne gesehen sind Franzosen und Spanier.

München - Die Deutschen sind als Urlauber im Ausland gern gesehen: Bei einer internationalen Umfrage nach den beliebtesten Touristen landeten sie auf Platz vier von 16 Rängen. An der Befragung durch die Marktforschungsfirma TNS Infratest in München nahmen mehr als 4500 Hotelmanager in 27 Ländern teil.

Besonders schätzen die Hoteliers demnach den Ordnungssinn deutscher Urlauber: In der Kategorie Sauberkeit/Ordnung landeten sie auf Platz zwei. Außerdem gelten die Bundesbürger als recht ruhig und geben großzügig Trinkgeld - in beiden Punkten belegten sie Rang drei. Auch meckern deutsche Urlauber relativ wenig: Sie liegen auf dem viertletzten Platz, wenn es um die Häufigkeit von Beschwerden geht. Auf den ersten Plätzen sind die USA, Großbritannien und Frankreich vertreten.

Insgesamt sind Deutsche aber etwas weniger gern gesehen als im Vorjahr: Sie rutschten um zwei Plätze nach unten, ergab die Umfrage im Auftrag des Online-Reiseportals Expedia in München.

Die beliebtesten Touristen sind demnach Japaner - sie schnitten besonders bei den Punkten Benehmen und Höflichkeit gut ab. Dahinter folgen Briten und Kanadier. Erstere punkten ebenso wie die US-Amerikaner beim Trinkgeld. Franzosen und Spanier sind die von den Hoteliers am wenigsten gern gesehenen Gäste.

abl/dpa

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung