In Kürze Tipps für Mexiko-Reisende

Der Mexiko-Urlaub ist gerade beendet - oder die Geschäftsreise steht bevor: Die Schweinegrippe-Welle verunsichert Amerika-Reisende. Tropenmediziner beantworten kurz die wichtigsten medizinischen Fragen zur Ansteckungsgefahr.


München/Düsseldorf - Reisende nach Mexiko und in die USA können sich zwar nicht gegen die Schweinegrippe impfen lassen. Einige Verhaltensregeln verringern Reisemedizinern zufolge aber das Risiko einer Ansteckung deutlich.

"Man sollte allerdings auch überlegen, ob man gerade jetzt nach Mexiko reisen muss", sagte Frank von Sonnenburg, Leiter Internationale Medizin beim Tropeninstitut in München, am Montag. In Zentralmexiko sind bisher mehr als hundert Menschen an Grippe gestorben, bei 20 dieser Todesfälle wurde der mutierte Schweinegrippe-Erreger vom Typ H1N1 nachgewiesen. In den USA gab es bis zum Sonntag 20 bestätigte Krankheitsfälle.

SPIEGEL ONLINE beantwortet medizinische Fragen im Überblick:



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.