Indien Frau stürzt beim Meditieren in den Tod

Tragisches Ende einer Sinnsuche: Im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh ist eine 24-jährige Britin beim Meditieren in eine Schlucht gestürzt. Sie kam dabei ums Leben.


Neu Delhi - Die Frau sei nach dem Sturz in die 150 Meter tiefe Schlucht ihren schweren Kopf- und Wirbelverletzungen erlegen, berichtete die Deutsche Presseagentur (dpa) heute unter Berufung auf die indische Nachrichtenagentur IANS.

Der deutsche Freund der Frau habe der Polizei erzählt, dass sie gern am Rande der Schlucht sitze, um zu beten und zu meditieren.

Als beliebtes Reiseziel wird das Bergland von Himachal Pradesh laut dpa vor allem von Touristen aus Europa und den USA aufgesucht.

har/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.