JFK-Airport in New York Berühmtes Terminal wird Luxushotel

Eines der schönsten Flughafengebäude der Welt wird zum Hotel: Ab 2018 sollen wieder Gäste das derzeit ungenutzte TWA-Terminal in New York bevölkern. Der Plan sieht 505 Zimmer vor.

MCR Development

Seit 2001 steht das TWA-Terminal am New Yorker JFK-Flughafen leer - nun gibt es einen Plan für eine neue Nutzung: Hier soll in bester Flughafen-Lage ein Hotel mit 505 Zimmern entstehen. Dafür werden zwei sechsstöckige Hoteltürme hinzugefügt, ab 2018 soll die neue Herberge für Gäste öffnen.

Das Terminal wurde von dem finnischen Stararchitekten Eero Saarinen entworfen und 1962 in Betrieb genommen. Seine Form erinnert von oben an die Flügel eines riesigen Vogels. Vielen Kinozuschauern ist das auffällige Gebäude bekannt, weil einige Flughafenszenen von Steven Spielbergs "Catch me if you can" hier gedreht wurden. Seit 2001, als die Fluggesellschaft TWA (Trans World Airlines) von American Airlines aufgekauft wurde und nicht mehr unter eigenem Namen flog, war das Terminal ungenutzt.

In dem Gebäude sollen eine Aussichtsplattform entstehen, Räume für Meetings, mehrere Restaurants und ein Spa. Außerdem ist ein Museum über das Zeitalter der Fliegerei geplant. 265 Millionen US-Dollar soll das kosten, Hauptinvestor ist laut US-Medienberichten die Firma MCR Development.

Damit entgeht das TWA-Terminal dem Schicksal, das 2013 am gleichen Flughafen den Pan Am Worldport ereilte: Das ebenfalls sehr auffällige Gebäude wurde abgerissen, obwohl zahlreiche New Yorker sich per Petition für den Erhalt eingesetzt hatten.

sto



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.