US-Flug Französischer Passagier wegen Streit um Beinfreiheit festgenommen

Neuer Kampf um den Knieraum: Ein französischer Passagier hat sich so heftig gegen eine zurückgestellte Sitzlehne gewehrt, dass ein Transatlantik-Flug in Boston zwischenlanden musste. Air Marshals legten dem Mann Handschellen an.
American-Airlines-Maschinen: Air Marshals beenden Eskalation an Bord

American-Airlines-Maschinen: Air Marshals beenden Eskalation an Bord

Foto: FRANK POLICH/ REUTERS

Boston - Die Enge im Flugzeug ist für Passagiere oft kaum zu ertragen. Doch Selbsthilfe - etwa mit einem umstrittenen Knee Defender ("Knie-Verteidiger") - ist auf US-Flügen verboten, das fiese Gerät sorgt derzeit für heftige Debatten. Nun heizt ein neuer Zwischenfall die Diskussion weiter an: Wegen Sitzstreitigkeiten wurde in dieser Woche wieder ein US-Flug umgeleitet. Wie die Behörden jetzt mitteilen, musste Mittwochnacht eine American-Airlines-Maschine von Miami nach Paris in Boston zwischenlanden. Ein französischer Passagier sei zunehmend ausfallend geworden und attackierte offenbar auch die Crew des Fliegers.

Der 61-jährige Pariser soll seinem Ärger Luft gemacht haben, als die Passagierin auf dem Sitz vor ihm ihre Rückenlehne zurückstellte. Als die Flugbegleiter versuchten, den Mann zu beruhigen, sei er einem Crewmitglied im Gang der Maschine gefolgt und habe nach dessen Arm gegriffen, teilen die Behörden mit. Zwei Sicherheitskräfte in Zivil, sogenannte Air Marshals, überwältigten den Franzosen und legten ihm Handschellen an.

Nach der Zwischenlandung in Boston wurde der Mann von der Polizei des US-Staats Massachusetts festgenommen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, weil er eigenen Angaben zufolge unter hohem Blutdruck und Diabetes leidet. Er wurde noch während seines Aufenthalts in dem Hospital vernommen. Ihm wird angelastet, die Flugzeugcrew behindert zu haben. Der Franzose muss sich deshalb nun vor den US-Behörden verteidigen. Eine Anhörung in der Sache wurde für Dezember angesetzt.

Erst am Dienstag war an Bord einer United-Airlines-Maschine ein Streit zweier Passagiere eskaliert. Wegen des Konflikts um einen "Knie-Verteidiger" musste ein Flieger von Newark nach Denver einen ungeplanten Zwischenstopp in Chicago einlegen.

bos/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.