Kreuzfahrt-Gigant Genesis-Projekt wird auf "Oasis of the Seas" getauft

Das künftig größte Kreuzfahrtschiff der Welt wird "Oasis of the Seas" heißen. Die Reederei RCI hat den Namen aus über 90.000 Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt. Die "Meeresoase" soll im kommenden Jahr in See stechen.


Frankfurt/Main - In alter Tradition endet der Name des neuen Flaggschiffs der Reederei Royal Caribbean International (RCI) auf "of the Seas". Auch das Schwesterschiff der "Oase" wird nach dem Muster getauft werden: Die "Allure of the Seas" wird 2010 in See stechen, teilte das Büro der US-Reederei in Frankfurt mit.

Festgelegt wurden "Oasis" und "Allure" - das englische Wort für Verlockung - in einem Wettbewerb, bei dem in den USA gut 91.000 Vorschläge für die Benennung der "Genesis"-Schiffe zusammengetragen wurden. Mit Platz für 5400 Gäste sollen die Kreuzfahrtgiganten die bisherigen Rekordhalter deutlich übertreffen.

Als größte Kreuzfahrtschiffe der Welt gelten bisher die drei Exemplare der RCI-"Freedom-Klasse" für 4375 Gäste, gefolgt von dem Transatlantikliner "Queen Mary 2" der Reederei Cunard.

abl/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.