Schiffsreisen Deutschland ist Kreuzfahrt-Europameister

Nie waren Kreuzfahrten beliebter: Insgesamt 1,77 Millionen Deutsche haben 2014 eine Schiffsreise unternommen - laut Branchenverbänden Europarekord.
Deutschland ist Europameister: Großbritannien überholt

Deutschland ist Europameister: Großbritannien überholt

Foto: SPIEGEL TV

Berlin - Kreuzfahrten sind bei deutschen Urlaubern so beliebt wie nie. Insgesamt 1,77 Millionen Deutsche nahmen im Jahr 2014 an einer Hochseekreuzfahrt teil. Damit hat sich die Zahl seit 2004 verdreifacht. Das ist ein neuer Rekord und gleichzeitig Spitzenwert in Europa, berichtet der Branchenverband CLIA Deutschland auf der Reisemesse ITB in Berlin.

Voraussichtlich wurde damit Großbritannien als führende Kreuzfahrernation Europas überholt - absolute Zahlen aus den anderen Ländern gibt es momentan noch nicht. Weltweit liegen damit nur noch die Amerikaner vor den deutschen Kreuzfahrt-Fans.

Trotz Europa-Rekord: Das Wachstum der Kreuzfahrt-Industrie nimmt etwas ab, im Vergleich zum Jahr 2013 stieg die Zahl nur um fünf Prozent. CLIA-Deutschland-Chef Michael Ungerer ist trotzdem optimistisch: "Bis 2016 wollen wir die Zwei-Millionen-Marke knacken, bis 2020 peilen wir noch einmal eine weitere Million Passagiere an", sagte er.

Interessante Fakten rund ums Kreuzfahren, die die Kreuzfahrtverbände CLIA Deutschland und IG River Cruise sowie der Deutsche Reiseverband (DRV) auf der Reisemesse ITB außerdem vorstellten:

  • Bevorzugte Reedereien: Die meisten Passagiere gingen bei deutschen Reedereien an Bord: 1,18 Millionen Urlauber machten bei Aida, Tui Cruises oder anderen Urlaub, gerade einmal 590.000 bei allen internationalen Marken zusammen.

  • Länge der Reise: 8,83 Nächte - so lange dauert durchschnittlich eine Kreuzfahrt der Deutschen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine leichte Steigerung.

  • Alter der Passagiere: 50,4 Jahre alt ist der Durchschnittskreuzfahrer. Der Altersschnitt auf internationalen Schiffen ist mit 51,6 Jahren höher als auf deutschen Schiffen (49,8 Jahre).

  • Fahrtgebiete: Am beliebtesten bleibt das Mittelmeer. Hierhin führten 32,1 Prozent aller Reisen. Auf Platz zwei folgt Westeuropa (14,6 Prozent), dahinter Norwegen (12,5 Prozent), Atlantik/Kanarische Inseln (11,2 Prozent), Nordamerika/Karibik (10,1 Prozent) und Ostsee (8,9 Prozent).

cpo/dpa
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.