Küchen-Defekt A380 muss Stunden nach dem Start umkehren

Ein Stromausfall in der Küche hat eine A380 zum Umkehren gezwungen. Zwei Stunden nach dem Start kehrte das Flugzeug der Singapore Airlines nach Paris zurück. Die Sicherheit der Passagiere soll nicht bedroht gewesen sein - vielmehr sorgte der Defekt für ein kulinarisches Problem.

A380 der Singapore Airlines: Probleme mit der Elektrizität in der Küche
REUTERS

A380 der Singapore Airlines: Probleme mit der Elektrizität in der Küche


Paris - Die Pannenserie beim neuen Superairbus A380 reißt nicht ab. Eine A380 der Singapore Airlines mit 444 Insassen musste am Mittwoch auf dem Weg von Paris nach Singapur nach zwei Stunden umkehren. Es habe einen Stromausfall in der Bordküche gegeben, erklärte die Fluggesellschaft in Paris. Die Sicherheit der Passagiere war angeblich nicht gefährdet. "Aber wenn wir es nicht repariert hätten, wäre es nicht möglich gewesen, heiße Speisen und Getränke zu servieren", sagte ein Sprecher.

Am Montagabend hatte eine A380 der Air France mit 536 Insassen wegen einer Panne im Tankbereich nicht wie geplant von New York nach Paris fliegen können. Air France buchte alle 511 Passagiere auf andere Flüge um.

Am 30. November hatte dieselbe A380 bereits wegen "kleinerer Probleme" mit dem Bordcomputer auf der Strecke von New York nach Paris nach anderthalb Stunden Flug umkehren müssen. Dabei ging es um den Autopiloten. Im September musste eine A380 von Singapore Airlines mit 450 Menschen an Bord wegen eines Triebwerkschadens außerplanmäßig in Paris landen.

sto/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.