Langstrecken-Billigflieger Für 100 Euro von Hongkong nach London

Eine Maschine der ersten Billig-Airline für Langstreckenflüge von Fernost nach Europa ist zu ihrem Jungfernflug gestartet. Die Passagiere bekommen an Bord den vollen Service – und zahlen trotzdem deutlich weniger als bei anderen Fluglinien.


Hongkong - Die Boeing 747 der Fluggesellschaft Oasis mit 300 Passagieren an Bord hob heute Morgen in Hongkong ab. Ihr Ziel war London. Die Fluggäste zahlten laut Unternehmensangaben für die einfache Strecke umgerechnet rund 100 Euro. Die Fluggesellschaft verspricht ihren Gästen vollen Service, eingeschlossen sind ein komplettes Essen und Gratis-Getränke an Bord.

Oasis-Chef Stephen Miller: Konkurrenz für die Alteingesessenen
AP

Oasis-Chef Stephen Miller: Konkurrenz für die Alteingesessenen

Analysten beobachten derzeit genau, ob die neue Fluggesellschaft tatsächlich zur Konkurrenz der alteingesessenen Airlines Cathay, British Airways und Virgin Atlantic werden kann. Diese verlangen etwa das Doppelte der Preise von Oasis.

Oasis bedient die Strecke Hongkong-London mit insgesamt zwei geleasten Boeing 747.

har/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.