Bauarbeiten Leipziger Hauptbahnhof wird tagelang gesperrt

Zwangspause für Europas größten Kopfbahnhof: In Leipzig können von Mittwoch bis Sonntag keine Züge ein- und ausfahren. Für täglich Zehntausende Fahrgäste dürfte das erhebliche Einschränkungen bedeuten.
Leipziger Hauptbahnhof: 96 Stunden Vollsperrung

Leipziger Hauptbahnhof: 96 Stunden Vollsperrung

Foto: Jan Woitas/ picture alliance / dpa

Leipzig - Bahnreisende müssen sich im Raum Leipzig von Mittwoch an auf Behinderungen einstellen. Der Hauptbahnhof Leipzig wird bis Sonntag komplett gesperrt. Grund ist, dass der Leipziger City-Tunnel binnen 96 Stunden in das bestehende Bahnnetz integriert werden soll. Dafür ist ein kompletter Software-Wechsel nötig.

Im Fern- und Nahverkehr fahren Busse, im Stadtgebiet auch zusätzliche Straßenbahnen. Durch den Tunnel werden künftig S-Bahnen fahren. Er wird am 14. Dezember feierlich eröffnet. Am 15. Dezember soll der Betrieb mit neuem Fahrplan dann regulär rollen.

Leipzig verfügt über den flächenmäßig größten Kopfbahnhof Europas, täglich kommen 120.000 Reisende und Besucher hierher. Die sehenswerte Fassade des Bahnhofs ist fast 300 Meter breit.

sto/dpa