Mallorca Einigung im Busfahrer-Streit

Eine Woche nach dem Streik-Chaos auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln haben sich Gewerkschaft und Busunternehmer auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.


18,1 Prozent mehr Gehalt in den kommenden drei Jahren. Das ist das Ergebnis des Busfahrer-Streiks, der für ein Chaos auf den Flughäfen gesorgt hatte. Die jetzt erzielte Einigung sieht außerdem Verbesserungen bei den Arbeitszeiten, bei Überstunden und den Zuschlägen für das Gepäck vor.

Vom 29. Juni bis 1. Juli waren die Busfahrer für ihre Forderungen in den Streik getreten. Als Folge saßen fast eine halbe Million Touristen auf den Flughäfen von Mallorca, Ibiza und Menorca fest. Um weiteren Image-Schaden von den Ferieninseln abzuwenden, hatte sich der Regierungschef der Balearen, Francesc Antich, persönlich in die Tarifverhandlungen eingeschaltet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.