Notlandung in Istanbul Ägyptisches Flugzeug fängt Feuer

Bei einer Notlandung in Istanbul brach in einem ägyptischen Flugzeug ein Feuer aus. Wegen technischer Probleme in der Luft hatte der Pilot des Fliegers nach Warschau den türkischen Flughafen angesteuert – dann setzte bei der Landung das Fahrwerk aus.


Istanbul – Schrecksekunden nach der Notlandung: In einer ägyptischen MD82-Maschine auf dem Weg von Ägypten nach Warschau brach gestern am Flughafen Istanbul ein Feuer aus. An Bord befanden sich 156 Passagiere und sieben Crew-Mitglieder.

Der Pilot hatte sich wegen technischer Probleme für eine Notlandung auf dem Atatürk-Flughafen entschieden. Weil außerdem das Fahrwerk nicht richtig funktionierte, brach bei der unsanften Landung ein Feuer aus.

Sicherheitskräfte konnten den Brand schnell löschen, laut offiziellen Angaben wurde nur ein Passagier verletzt, weitere Fluggäste wurden am Flughafen medizinisch betreut. Zu welcher Fluglinie der Flieger gehörte, wurde bislang nicht bekannt.

sto/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.