Notlandung Pilot fiel während des Flugs in Ohnmacht

Aufgrund eines äußerst ungewöhnlichen Zwischenfalles ist ein Jet einer britischen Fluggesellschaft zu einer Notlandung gezwungen worden: Der Pilot fiel plötzlich in Ohnmacht. Das Landemanöver in Athen fand unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt.


Athen - Die Maschine der britischen Chartergesellschaft Monarch Airlines mit 180 Menschen an Bord befand sich in der vergangenen Nacht auf dem Flug vom ägyptischen Luxor nach Manchester in Großbritannien. Während des Flugs im griechischen Luftraum verlor der Pilot plötzlich das Bewusstsein. Der Co-Pilot sendete daraufhin ein Notsignal und konnte den Jet anschließend auf dem Flughafen Athen sicher notlanden. Während des Manövers wurde die Maschine von griechischen Kampfbombern begleitet, in Athen wurde zur Sicherheit Alarm ausgelöst.

Der Pilot der Maschine vom Typ Boeing 757 wurde nach der Landung in ein Krankenhaus gebracht. Die Passagiere sollten mit einem anderen Flugzeug der Charterlinie weiterfliegen.

har/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.