Nur für Frauen Libanon führt rosafarbene Taxis ein

Im rosafarbenen Kleinwagen durch Beirut: Eine libanesische Geschäftsfrau hat ein Taxiunternehmen nur für weibliche Kunden gegründet. Unterstützung kommt vom Tourismus-Ministerium - doch Männer fühlen sich diskriminiert.


Beirut - Mit Highheels und ganz in Rosa gekleidet haben Fahrerinnen eines neuen Taxiunternehmens in Beirut das "Banat Taxi" (Taxi für Frauen) eingeweiht. Ihre ebenfalls rosafarbene Taxiflotte ist Teil einer neuen, im Libanon bislang einmaligen Geschäftsidee: Frauen werden von Frauen gefahren.

Rosa Taxi in Beirut: Dutzende Anfragen von Taxifahrerinnen
AFP

Rosa Taxi in Beirut: Dutzende Anfragen von Taxifahrerinnen

"Zuerst dachte ich, es wäre schwer, weibliche Taxifahrerinnen zu finden, da das im Libanon ein Männerjob ist", sagte Unternehmenschefin Nawal Jaghi Fachri bei der Einweihungsfeier am Dienstagabend. Zu ihrer Überraschung habe sie jedoch einige Dutzend Anfragen erhalten. Drei Frauen hat Fachri bislang angestellt.

Das Tourismus-Ministerium unterstützt das Unternehmen in der Hoffnung, arabische Touristen und vor allem reiche Feriengäste aus der Golfregion anzuziehen. "Nach den Vereinigten Arabischen Emiraten ist das die zweite Initiative dieser Art in der arabischen Welt", sagte die Ministeriumssprecherin Lina Ghanem. Auch in Moskau gibt es bereits ein ähnliches Unternehmen.

Das neue Geschäftsmodell stieß jedoch nicht nur auf Zustimmung: Ein libanesischer Geschäftsmann mokierte sich bei der Einweihung über die "sexuelle Diskriminierung", da sich das Angebot nur an Frauen richte.

sto/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.