"Oasis of the Seas" Weltgrößtes Kreuzfahrtschiff verlässt finnische Werft

Schlüsselübergabe für das größte Kreuzfahrtschiff der Welt: Die Reederei Royal Caribbean übernimmt die "Oasis of the Seas" von der finnischen STX-Werft. Dann wird der Megaliner die Leinen in Turku lösen und seinen künftigen Heimathafen an der US-Ostküste ansteuern.

Royal Caribbean Cruises

Helsinki - Mit einer Zeremonie in Turku wird die STX-Werft die "Oasis of the Seas" am Mittwochabend ihrem Eigentümer, der Reederei Royal Caribbean mit Sitz in den USA, übergeben. Wie eine Sprecherin der Reedereivertretung in Deutschland SPIEGEL ONLINE sagte, wird das größte und teuerste Kreuzfahrtschiff der Welt am Donnerstag zu seiner Fahrt gen Fort Lauderdale in Florida starten. Dort soll es am 11. November eintreffen.

Zuvor werde die "Oasis" laut der Sprecherin jedoch noch einen Fototermin vor der dänischen Insel Fünen absolvieren: Am Abend des 31. Oktobers unterquert sie die Storebælt-Brücke, die längste Hängebrücke Europas und drittlängste der Welt.

An Bord des riesigen Schiffes ist Platz für 6296 Passagiere und über 2100 Besatzungsmitglieder. Ziel der 16 Deck hohen "Oasis of the Seas" ist es, den Passagieren vielfältige Betätigungsmöglichkeiten anzubieten. So kann im Schwimmbecken gesurft oder an einer Kletterwand trainiert werden. Für die Abendunterhaltung sorgen Broadway-Musicals oder Eislauf-Shows. Echte Bäume im sogenannten Central Park spenden den Gästen auf dem 360 Meter langen Schiff Schatten.

Zielgruppe des US-Unternehmens sind sowohl junge Familien als auch die ältere Generation. Die Finanzkrise ist allerdings auch in diesem Geschäft deutlich zu spüren: Für die viertägige Jungfernfahrt sind noch Kabinen frei.

Seine offizielle Jungfernfahrt unternimmt das Luxus-Kreuzfahrtschiff am 5. Dezember von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida nach Haiti. Das ebenfalls von Royal Caribbean in Finnland bestellte Schwesterschiff "Allure of the Seas" soll im Herbst 2010 fertiggestellt sein.

abl/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.