Ostseeraum "Straße der Backsteingotik" wird europäisch

Erst wurden Wismar und Stralsund wegen ihrer einzigartigen Backsteinbauten auf die Weltkulturerbe-Liste der Unesco genommen. Nun sollen im Auftrag der EU-Kommission 18 Städte in sieben Ländern durch eine "Europäische Straße der Backsteingotik" verbunden werden.


Rostock: Einst einer der wichtigsten Hansehäfen
GMS

Rostock: Einst einer der wichtigsten Hansehäfen

Wismar - Das norddeutsche Kultur- und Tourismusprojekt , das die Hansestädte Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald verbindet, wird im Auftrag der EU-Kommission zur "Europäischen Route der Backsteingotik (EuRoB)" ausgeweitet, wie Holger Reschke vom Planungsstab in Wismar am Montag mitteilte. Künftig soll ein Netzwerk von Städten und Gemeinden im gesamten Ostseeraum diesem Teil des Kulturerbes mehr Geltung verschaffen.

Im Projekt EuRoB wollen nun insgesamt 18 Städte aus sieben Ostsee-Anrainerstaaten das Augenmerk der Öffentlichkeit auf ihre Backsteingotik lenken. Dazu gehören unter anderem Stettin in Polen, Istad in Schweden, Hadersleben (Haderslev) in Dänemark sowie Riga, Vilnius und Tallinn im Baltikum. Die EU hat für das Projekt zunächst rund 536.000 Euro Fördermittel bereitgestellt. Hinzu kommen 326.000 Euro als nationale Kofinanzierung der beteiligten Länder.

Holstentor in Lübeck: Herausragendes Beispiel der Backsteingotik
AP

Holstentor in Lübeck: Herausragendes Beispiel der Backsteingotik

Die EU setzt auf ein breites Interesse von Kultur- und Bildungsreisenden an der einzigartigen Architektur der Kirchen, Klöster, Speicher, Rathäuser und Stadttore aus Backstein. Der Start des EuRoB-Projekts fällt zusammen mit der noch bis November laufenden gemeinsamen Ausstellung "Gebrannte Größe", die auf Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund und Greifswald aufgeteilt ist. In ihr wird die Backsteinperiode der Hansezeit präsentiert. Deren Anfänge reichen ins zwölfte Jahrhundert zurück. Handwerker, Bauern, Kaufleute, Ritter und Mönche hatten mangels anderen Baumaterials zum Backstein gegriffen und einen Bauboom von epochaler Bedeutung in der Ostseeregion eröffnet.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.