Panik im Flugzeug Ratteninvasion über den Wolken

Sie haben eine spitze Schnauze und eine gespaltene Oberlippe. Sie sind schnell und schwer zu fangen. Dutzende aufgeregter Ratten sorgten an Bord eines Flugzeuges der Saudi Airlines für Unruhe. Flugbegleiter versuchten, die Tiere einzufangen - ohne Erfolg.


Tabuk/Riad – Es war so ähnlich wie im kürzlich angelaufenen Film "Snakes On A Plane" mit Samuel L. Jackson. Nur dass statt Schlangen plötzlich Ratten im Flieger waren. Auf eine Höhe von 7620 Metern wuselten sie plötzlich durch die Korridore und den Passagieren um die Beine.

Die Begleiter des Nachtflugs 1563 konnten die Tiere nicht einfangen, berichtete die saudiarabische Zeitung "Arab News". Den Fluggästen blieb nichts anderes übrig, als bis zur Landung in Tabuk einfach auszuharren.

Später stellte sich heraus, dass ein Passagier die Ratten in einer großen Ledertasche an Bord gebracht hatte. Der Reisende beteuerte, er wisse nicht, wie die rund 80 Tiere es geschafft hatten, aus der Tasche zu entkommen. Der Pilot des Fluges übergab den Mann den Sicherheitsbehörden. Zum Schicksal der glücklosen Tiere machte die "Arab News" keine Angaben.

ssu/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.