Beschädigte Pont des Arts Paris entfernt Brückengeländer mit Liebesschlössern

Tausende Symbole der ewigen Liebe sind für immer verschrottet. Da ein Geländer der Pariser Ponts des Arts zusammengebrochen war, hat die Stadt viele der Liebesschlösser entfernt - und damit die Brücke von einigen Tonnen Last befreit.
Pont des Arts in Paris: Nach und nach werden die Liebesschlösser entfernt

Pont des Arts in Paris: Nach und nach werden die Liebesschlösser entfernt

Foto: Klara Fröhlich/ dpa

Paris - Unter der Last von Tausenden "Liebesschlössern" ist vor knapp einer Woche ein Geländerteil an der bekannten Pariser Fußgängerbrücke Pont des Arts zusammengebrochen. Die Stadt musste zu drastischen Maßnahmen greifen. Die Stadtverwaltung ließ am Donnerstag auf der Pont des Arts und der Pont de l'Archevêché 37 Geländerstücke abmontieren, die mit jeweils einer halben Tonne Vorhängeschlössern behangen waren.

"Wir werden weiter Gitter entfernen", sagte der stellvertretende Bürgermeister Bruno Julliard. Die Polizei sei zudem angehalten worden, gegen die Schlossverkäufer auf den Brücken vorzugehen. Touristen sollten künftig von dem Brauch absehen, sagte Julliard. Längerfristig will die Stadt sich eine Alternative ausdenken und hofft dabei auf gute Ideen von Künstlern.

Am vergangenen Sonntag war ein 2,4 Meter langes Gitter vom Geländer der Pont des Arts unter der Last von Tausenden Vorhängeschlössern abgebrochen, die dort von Paaren als Liebesbeweis angebracht wurden. Die Fußgängerbrücke, die das Louvre-Museum und das linke Seine-Ufer verbindet, wurde daraufhin kurzzeitig gesperrt.

Fotostrecke

Kaputte Brücke in Paris: Europa, deine Liebesschlösser

Foto: © Charles Platiau / Reuters/ Reuters
abl/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.