Passagiere in Rage Vier Stunden Sitzstreik im Ryanair-Jet

Das Flugzeug war viel zu spät gestartet, erst tief in der Nacht erreichte es das Ziel. Na ja, beinahe. Denn statt bei Paris landete ein Ryanair-Jet in der Nähe von Lüttich. Die Passagiere waren so empört, dass sie sich weigerten, die Maschine zu verlassen.
Ryanair-Chef Michael O'Leary (Archivbild): Meuterei im Flugzeug

Ryanair-Chef Michael O'Leary (Archivbild): Meuterei im Flugzeug

Foto: JEAN-PAUL PELISSIER/ REUTERS
Jul/AFP
Mehr lesen über