Philippinen Pöbelnde Niederländerin erhält lebenslanges Einreiseverbot

Sie fluchte und schimpfte - und darf nie wiederkommen: Eine Niederländerin hat am Flughafen in Manila so heftig herumgepöbelt, dass Beamte ihr auf Lebenszeit ein Einreiseverbot für die Philippinen erteilten.


Manila - Für eine 42-jährige Frau war es der letzte Besuch auf den Philippinen: Die Einwanderungsbehörde in Manila hat die Niederländerin auf die Schwarze Liste der Menschen gesetzt, die nie wieder ins Land kommen dürfen.

"Eine ausländische Touristin, die bei der Ankunft arrogant und unverschämt ist, verdient nicht die Gastfreundschaft unseres Landes", sagte der Chef der Einwanderungsbehörde, Marcelino Libanan. Die Frau habe sich geweigert, auf Fragen des Einwanderungsbeamten zu antworten und stattdessen laut zu fluchen begonnen, sagte Libanan. Außerdem habe sie die Philippiner pauschal verunglimpft.

Ihr letzter Urlaub auf den Philippinen geriet für die Frau zu einer echten Kurzreise: Die Niederländerin wurde mit dem nächsten Flugzeug nach Hongkong zurückgeschickt.

reh/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.