Reisefoto-Wettbewerb Wale, Wrestler, Wunderdinge

Gewaltige Wale oder eine flüchtende Ente, die namibische Wüste bei Nacht oder ein rumänisches Tal im Frost: Die Gewinnerfotos des Reisefoto-Wettbewerbs von "National Geographic" zeigen die Vielfalt und Schönheit der Erde. Hier sind sie.


Eine gewaltige Buckelwalkuh schiebt sich schützend zwischen ihr Kalb und die fotografierenden Taucher. Ob sie sich bedroht fühlt oder mit ihren Fans kokettiert? Das Weibchen ist für die Geburt ihres Jungen in die tropischen Gewässer des Pazifiks vor den mexikanischen Revillagigedo-Inseln zurückgekehrt. Dort gelang Anuar Patjane Floriuk diese Aufnahme in Schwarzweiß.

Mit dem Bild von einem der größten Lebewesen der Welt hat der Fotograf den ersten Platz im Reisefoto-Wettbewerb des US-Magazins "National Geographic" gewonnen. Das Porträt von drei Arbeitern in Bangladesch verhalf Faisal Azim zum zweiten Platz, und die dynamische Impression eines Kamelrennen im Oman von Ahmed al-Toqi kam auf Platz drei.

Das US-Magazin schreibt den Wettbewerb jährlich in vier Kategorien aus - in diesem Jahr schickten fast 18.000 Fotografen ihre Aufnahmen ein. Eine Jury wählte dann vier Gewinnerfotos aus und kürte sechs weitere als besonders gut.

Hier sind die besten Bilder.

abl

Mehr zum Thema
Newsletter
Die schönsten Reiseziele: Nah und Fern


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.