Reisen mit dem Flugzeug Rücktritt gilt nur bis zum Einchecken

Hat ein Urlauber auf dem Flughafen bereits eingecheckt, kann er anschließend keine Reiserücktrittsversicherung mehr in Anspruch nehmen.


Frankfurt/Main - Das ist ausdrücklich nur vor Beginn der Reise möglich. Das Einchecken ist jedoch bereits als Teil der Reise zu bewerten, urteilte das Landgericht Chemnitz (Az.: 1 0 50/01), wie die von der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht in Frankfurt herausgegebene Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" berichtet.

In dem verhandelten Fall hatte der Kläger eine Pauschalreise nach Mexiko gebucht. Am Abflugtag hatte er bereits eingecheckt, wurde dann jedoch ausgerufen, weil seine Schwiegermutter ins Krankenhaus gekommen war. Daraufhin ließ er sich sein Gepäck wieder aushändigen, stornierte die Reise und wollte die Reiserücktrittsversicherung in Anspruch nehmen.

Das Versicherungsunternehmen verweigerte die Zahlung jedoch und bekam vor Gericht Recht: Bei einem Rücktritt nach Reiseantritt bestehe kein Anspruch auf Auszahlung einer Versicherungssumme. Da das Einchecken notwendiger Bestandteil des gebuchten Hinflugs sei, habe der Kläger seine Reise bereits begonnen gehabt, als er sich entschloss, auf die weiteren Leistungen zu verzichten, argumentierten die Richter.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.