Rekordbauwerk China plant höchstgelegenen Flughafen der Welt

Eine Landebahn 4436 Meter über dem Meer: In Tibet wollen chinesische Investoren den höchsten Verkehrsflughafen weltweit errichten. Das Bauprojekt ist Teil eines riesigen Infrastrukturprojektes - derzeit entstehen außerdem sechs neue Eisenbahnlinien.

Peking - China will bis zum kommenden Jahr in Tibet den höchstgelegenen Flughafen der Welt bauen. Der Nagqu-Dagring-Airport wird auf einer Höhe von 4436 Metern liegen und damit den bislang höchsten Verkehrsflughafen Bamda ebenfalls in dem Hochland um 102 Meter übertreffen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag berichtete. Der Ort Nagqu liegt etwa 300 Kilometer von Lhasa entfernt. Nach Angaben der Internetseite von Radio China International soll im Jahr 2011 mit dem auf drei Jahre angesetzten Bau begonnen werden.

Die Regierung in Peking treibt die industrielle Erschließung Tibets zurzeit unter anderem mit dem Bau von sechs neuen Eisenbahnstrecken voran. Kritiker fürchten, dass diese Entwicklung das Ökosystem der Region zerstört und der Zustrom von Han-Chinesen nach Tibet die buddhistische Kultur bedroht. Seit seiner Einweihung im Jahr 1994 war Bamda in der Qamdo-Prefektur der höchstgelegene Flughafen weltweit.

sto/apn
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.