SPIEGEL ONLINE / Wochit

"Sailing Yacht A" in Kiel Längste Segeljacht der Welt legt ab

Drei Masten, 142 Meter Länge: Mit der "Sailing Yacht A" wird die größte Segeljacht der Welt in Kiel gebaut. Nun war sie für einen Test erstmals auf dem Wasser zu sehen.

Die futuristische "Sailing Yacht A" ist am Montag auf der Kieler Förde zu ihrer ersten Probefahrt gestartet. Der Dreimaster mit einer Länge von 142 Metern wird seit rund drei Jahren auf der Werft German Naval Yards (ehemals ADM Kiel) gebaut.

Auftraggeber ist nach Informationen von SPIEGEL ONLINE der russische Milliardär Andrej Melnitschenko, der zu den reichsten Menschen seines Landes zählt und mit Investitionen in der Chemie-, Stahl- und Kohleindustrie zu Geld kam. Der Preis dürfte in dreistelliger Millionenhöhe liegen.

Die von dem französischen Designer Philippe Starck entworfene "Sailing Yacht A" wird einen neuen Rekord aufstellen, denn sie ist sogar größer als der mit gut 117 Meter Länge größte Windjammer der Welt, die "Sedov" aus Russland. Das nach einem russischen Polarforscher und Seeoffizier benannte Schiff wurde 1921 ebenfalls in Kiel gebaut und fuhr bis 1945 unter deutscher Flagge. Die Länge des deutschen Segelschulschiffs "Gorch Fock" (89 Meter) übertrifft die neue Jacht um mehr als das Eineinhalbfache.

In Branchenkreise kursierte der Name "White Pearl" für die Yacht, der Besitzer hingegen ließ verlauten, dass "Sailing Yacht A" der richtige Name sei. Schon im Jahr 2008 nahm Melnitschenko eine Motorjacht mit dem Namen "A" in Betrieb.

Fotostrecke

Megajacht aus Kiel: Der größte Dreimaster der Welt

Foto: Carsten Rehder/ dpa
sto/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.