Japan Neuer Weltrekord im Schneemannbauen

Mehr als 1500 Figuren in einer Stunde: In der Präfektur Nagano hat eine japanische Gemeinde einen Rekord im Bauen von Schneemännern aufgestellt. Das Städtchen Iiyama kommt nun ins Guinnessbuch.

AFP

Iiyama - Lange hatte es geschneit in Iiyama, hoch türmten sich die Schneemassen in dem kleinen Ort auf der japanischen Hauptinsel Honshu. Ideale Bedingungen für einen erfolgreichen Rekordversuch: Nach monatelangen Vorbereitungen warfen sich mehr als 600 Einwohner der Gemeinde in der Präfektur Nagano in den Schnee und formten binnen einer Stunde genau 1585 Figuren. Ein neuer Weltrekord, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Nach ihren Angaben sind das 306 Schneemänner mehr als beim bisherigen Schneemannrekord, der 2011 in den USA aufgestellt wurde.

Jung und Alt bauten an ihren Figuren um die Wette, dabei achteten sie sorgfältig darauf, dass die Regeln des Guinnessbuch der Rekorde eingehalten wurden: Jeder Schneemann muss demnach größer als 91 Zentimeter sein und ein Gesicht sowie Arme haben. "Es war gar nicht so einfach, weil der Pulverschnee nicht halten wollte - trotzdem hat es Spaß gemacht", sagte der achtjährige Ichika Oguchi der Nachrichtenagentur Kyodo News.

Der größte Teil Nordjapans erlebt dieses Jahr einen besonders strengen Winter. Vor wenigen Tagen war an einem Ort der Nordinsel Hokkaido binnen eines Tages 1,80 Meter Schnee gefallen.

joe/AFP



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
k70-ingo 16.02.2015
1.
So, jetzt warten wir auf moralinsaures Spaßbremsen-Genöle, was an dieser Aktion wieder pöhse dekadent ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.