Schwäbische Alb Geländewagen kullert Skipiste hinab

Verpatzte Mutprobe oder einfach Pech? Auf der Südwestalb ist ein Geländewagen einen Skihang hinabgestürzt. Erst nach mehrfachem Überschlag kam das Auto neben einem Lift zum Halten. Die Polizei tippt auf einen missglückten Fahrversuch.


Ebingen - Mit seinem Geländewagen ist ein Mann im baden-württembergischen Ebingen auf der Südwestalb einen Skihang hinuntergestürzt. Der Wagen des 24-Jährigen überschlug sich am Samstagmorgen mehrfach und kam nach rund 700 Metern am Fuß des Hanges zum Liegen, direkt neben der Schleppliftstation.

Der Fahrer, der aus der Nachbarortschaft Tailfingen stammt, erlitt leichte Verletzungen, sein Auto hat jedoch Totalschaden.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann mit voller Absicht versucht hat, die bis zu 45 Grad steile Skiabfahrt mit seinem russischen Allradler zu bezwingen. "Er gibt's aber nicht zu und behauptet, dass er von einem Feldweg zufällig auf die Piste geraten ist", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag auf ddp-Anfrage.

Der Mann könne von Glück reden, dass er mit leichten Verletzungen davonkam: "Die Strecke ist so steil, das ist schon mit Skiern nur etwas für Mutige."

abl/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.